Chevy Stevens-Those Girls


u1_978-3-596-03470-3

Chevy Stevens – Those Girls

Thriller

459 Seiten

Preis: € 9,99 [D] / 10,30 [A]

Buchinfo Verlagsseite

Verlagstext:

Schau durch die Augen dieser drei Schwestern, die in die Fänge von Psychopathen geraten, und du lernst, was Angst bedeutet. ›Those Girls‹, der neue Thriller der kanadischen Bestseller-Autorin Chevy Stevens: eine Story von Überleben und Rache – hart, eindringlich, unglaublich fesselnd.
Die Schwestern Jess, Courtney und Dani sind 14, 16 und 17 und leben auf einer rauen Farm in Kanada. Als ein Streit mit ihrem gewalttätigen Vater aus dem Ruder läuft, müssen sie fliehen. Doch ihr Pick-up bleibt in einem abgelegenen Dorf liegen, und bald finden sie sich in einem noch furchtbareren Albtraum wieder – wird er jemals enden?
Ein Thriller, der unter die Haut geht – Chevy Stevens schreibt intensiv und mitreißend über Verzweiflung und Loyalität, über das Grauen und seine Opfer, über das Böse und die Stärke von Frauen.

Mein Eindruck:

Nach einer kurzen Leseprobe war mir klar, ich will den Thriller lesen. Die Autorin kannte ich schon von einem früheren Versuch und der hat mich sehr gefallen.

Die Geschichte beginnt mit der Flucht der drei Mädchen vor ihrem gewalttätigen Vater. Man spürt sehr gut diese unterschwellige Angst und die Verzweiflung der drei Schwestern. Dann schweift die Geschichte zurück. Man erfährt wie es dazu kam, dass die Mädels fliehen und welch Unglück in ihrem Heim geschah. Die Story reißt einen schon mit. Das Leben der Mädchen war geprägt von Gewalt, Glück kannten die drei eher nicht. Auf ihrer Flucht begegnen sie Brian und Gavin. Sie werden zu ihrem größten Alptraum. Doch ihnen gelingt die Flucht und dank eines Helfers schaffen sie es in die große Stadt und können dort ein neues Leben beginnen.

18 Jahre später holt sie aber ihre Vergangenheit ein. Die mittlere Schwester kommt mit dem Erlebten all die Jahre nicht zurecht und gerät oft in Schwierigkeiten und verschwindet auch öfter mal für einige Zeit. Als sie eines Tages wieder weg ist, begibt sich Skylar, die Nichte, auf die Suche nach ihr. Sie weiß nicht wirklich was damals in Cash Creek geschehen ist, kennt die Geschichte nur Bruchstückhaft. Doch ihr ist klar, dass sich ihre Tante in allergrößte Gefahr befindet. Ohne zu wissen, auf was sie sich da einlässt, findet sich Skylar bald selber im schlimmsten Horror ihres jungen Lebens ….

Ich muss ehrlich gestehen, dass mir die Geschichte bis zum ersten Drittel des zweiten Teils recht gut gefiel. Ich fand den Fokus auf die drei Schwestern richtig gut. Ihr Zusammenhalt und ihre Liebe konnten auch die widrigsten und übelsten Momente ihres Lebens nichts anhaben. Der erste Teil war hart an der Grenze des Ertragbaren. In Teil zwei rechnete ich wirklich mit etwas Knallhartem, Rache und Vergeltung. Leider entpuppte sich die Handlung aber um eine Art Spiegelung aus Teil 1. Das fand ich schade und hat der Geschichte in meinen Augen nicht wirklich geholfen. Die Opfer blieben Opfer. Die Mädchen hatten sich nicht wirklich entwickelt. Schade eigentlich, denn Frauen haben es nicht verdient immer nur als Opfer dargestellt zu werden.

Mein Fazit:

Ich bin froh, dass ich mir das Buch nur geborgt habe und des nicht kaufen musste. Chevy Stevens konnte mich mit diesem Thriller nicht wirklich überzeugen. Die Mädchen taten mir leid, doch ab einem gewissen Abschnitt fehlte einfach die Raffinesse.

Von mir gibt es diesmal nur gutgemeinte Rote RoseRote RoseRote Rose von Rote RoseRote RoseRote RoseRote RoseRote Rose.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s