Rezension: Hideko Yamashita–DAN-SHA-Ri


9783778792728_Cover

Hideko YamashitaDAN-SHA-RI

Das Leben entrümpeln, die Seele befreien

Sachbuch – Ratgeber

192 Seiten

€ 12,99 [D] | € 13,40 [A] | CHF 17,90

Buchinfo Verlagsseite


Verlagstext:

Warum weniger mehr ist oder wie Entrümpeln uns bereichert

Verabschieden Sie sich von allem überflüssigen Gerümpel, schaffen Sie endlich wieder Platz in Ihrem Leben! Mit der japanischen Erfolgsmethode Dan-Sha-Ri wird konsequent entsorgt, was man nicht mehr braucht oder noch nie gebraucht hat. In drei einfachen Schritten lernen Sie, neben materiellem auch seelischen Ballast loszulassen und Ihre Beziehung zu allem, was Sie besitzen, grundlegend zu hinterfragen. Am Ende fühlen Sie sich befreiter, leichter und glücklicher – und aufwändiges Aufräumen können Sie sich in Zukunft sparen.


Mein Eindruck:

Jeder Mensch kennt das wohl, dass man sich Dinge anschafft die einem gefallen, die man aber nicht wirklich braucht. Oder, dass man Dinge irgendwo zwischenlagert, weil man könnte sie ja irgendwann brauchen. Dann kommt man auch unweigerlich einmal an den Punkt, wo ausmisten, sich von alten unnötigen Dingen trennen nötig ist. Das fällt nicht immer leicht. Mir ging es auch des Öfteren so, dass ich z. B. Kleidung, welche ich nur selten anhatte und die entsprechend neu aussah, gerne mal im Schrank einfach weiter nach hinten schob. Angezogen wurden die Sachen danach aber auch nie mehr wieder. Dieses und auch andere „Aufräumprobleme“ greift Dan-Sha-Ri auf und soll/kann helfen, sich von solchen Dingen, von materiellem Ballast zu befreien. Das Buch gibt gute Beispiele und Möglichkeiten, wie man sich von unnötigen Sachen leicht trennt. Auch wenn mir das Geschriebene ab und an zu theoretisch war und mir die Graphiken das Gefühl gaben im Kurs zu sitzen, weckte es doch den Wunsch in mir, einiges in meinem Leben zu entrümpeln und aufzuräumen.

Auf das Buch aufmerksam geworden bin ich durch das wunderschöne, ansprechende Cover und den Titel. Das Leben entrümpeln und die Seele frei machen bezog ich allerdings nicht auf das Thema, mit dem sich Frau Yamashita beschäftig. Doch hat mich die Lektüre dann durchaus angetrieben mich von Dingen zu trennen, die ich dachte wären mir wichtig und im Endeffekt nahmen sie nur unnötig Raum in meinen vier Wänden weg. Das Dan-Sha-Ri wurde von der japanischen Autorin konzipiert und bedient sich an der Yogalehre. Mit ihren Kursen zum Dan-Sha-Ri ist sie in Japan sehr erfolgreich.

Mein Fazit:

Auch wenn mir persönlich das Buch nicht meinen Erwartungen entsprochen hat, so ist es doch gut zu lesen und weckt das Bedürfnis nach Aufräumen und Ordnung. Sich von Dingen zu trennen und wegzugeben, klappt nach der Lektüre sehr gut. Ich fühlte mich tatsächlich befreit von einigen Dingen, die mir unbewusst auf der Seele lagen! Es ist wirklich ein erhebendes Gefühl nach getaner Arbeit das Ergebnis zu sehen.


Von mir bekommt das Büchlein Red roseRed roseRed roseRed rose von Red roseRed roseRed roseRed roseRed rose

Herzlichen Dank an den Integral Verlag für dieses persönliche Leseexemplar!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s