Ofenpaprika-Tomatensauce für Pasta usw.


Heute hatte ich totale Lust aus den Paprikas, die schon seit einigen Tagen darauf warten verarbeitet zu werden, etwas machen. Mir schwebte eine Sauce vor, die sich sowohl für Pasta aber auch für andere Gerichte verwenden lässt. Bei den beiden Mädels von Rezepte mit Herz bin ich dann auf eine Ofentomatensauce gestoßen. Die kann man doch ganz wunderbar abwandeln dachte ich mir. Und so ist daraus meine Ofenpaprika-Tomatensauce geworden.

IMG_20170617_152704Die Farbe allein ist schon der Knaller, geschmacklich erinnert sie mich an ein mildes Ajvar, obwohl ich natürlich schon ein paar Chiliflocken rein gemacht habe. Aber für unser Schärfe-Wohlsein passt es so ganz gut. Ich hab die Sauce im Thermomix gemacht, doch kann man sie sicher auch in einem Pürierstab und im Kochtopf weiterverarbeiten. Da ich für die Sauce das Backrohr anschmeißen musst, suchte ich auch gleich noch nach einem leckeren Backrezept. Fündig wurde ich da im Kleiner Kuriositätenladen von Steph. Die Kräuter-Feta-Muffins haben mich da regelrecht angesprungen. Das Rezept dazu gibt’s ein anderes mal. Jetzt erst mal die Ofenpaprika-Tomatensauce:

Zutaten für ca. 400 ml:
  • je 1 große rote und gelbe Paprikaschote – geputzt und in grobe Stücke geschnitten
  • je 1 rote und gelbe Spritzpaprika – geputzt und in grobe Stücke geschnitten
  • 150 g Kirschtomaten – geputzt und Stielansatz entfernt
  • Knoblauchzehen – je nach Größe und Gusto (bei mir waren es 4 mittelgroße)
  • 1 mittelgroße gelbe Zwiebel – geschält und in grobe Stücke geschnitten
  • 1 Frühlingszwiebel – geputzt und in grobe Ringe geschnitten
  • 4 Zweige frischer Thymian
  • 2 Zweige frischer Rosmarin
  • 1 TL Chiligewürz (selbstgemachte Würzmischung aus scharfen Paprika, Kümmel, Pfeffer, Salz, Piment)
  • Salz, Pfeffer
  • 2 EL gutes Olivenöl und 2 EL Honig
  • später:  200 ml Wasser und 2 EL Balsamico Essig
  1. Gemüse und Kräuterzweige auf einem Backblech verteilen.
  2. Gewürze, Salz und Pfeffer, sowie das Olivenöl darüber geben und alles gut durchmischen.
  3. Im Ofen bei 180 ° Umluft ca. 40-45 min rösten bis das Gemüse eine schöne Farbe angenommen hat und weich ist.
  4. Danach kommt das Gemüse in den Thermomix. Vorher den Knoblauch aus der Hülle quetschen. Die Kräuter entfernen.
  5. Gemüse mit Wasser und Balsamico im Thermomix 10 sec / Stufe 10 pürieren.
  6. Anschließend die Sauce 12 min / 100 ° / Stufe 2 ohne Messbecher einkochen.
  7. Abschmecken, abfüllen, fertig!

Mmmh ja die Sauce ist wirklich köstlich geworden. Das nächste Mal mache ich gleich etwas mehr für den (Winter)Vorrat. Winter in Klammer, denn ich bin mir nicht sicher, ob die Sauce bei uns so lange überlebt Open-mouthed smile.


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s