Hörbuchrezension: Valentina Cebeni-Die Zitronenschwestern


9783844523232_Cover

Valentina Cebeni – Die Zitronenschwestern

Gelesen von Simone Kabst

Gekürzte Lesung

1 mp3-CD ; Laufzeit 8 h 28 min

Preis: € 9,99 [D]* | € 11,20 [A]* | CHF 14,90

Buchinfo Verlagsseite


Verlagstext:

Eine unvergessene Liebe

Elettras früheste Kindheitserinnerung ist der Duft nach frisch gebackenen Anisbrötchen. Denn ihre Mutter Edda war eine begnadete Bäckerin, deren Köstlichkeiten direkt den Weg zum Herzen der Menschen fanden. Doch Edda ist schwer erkrankt, und die Bäckerei steuert auf den sicheren Bankrott zu. Als die junge Frau von einer kleinen Insel im Mittelmeer erfährt, auf der ihre Mutter einst die glücklichste Zeit ihres Lebens verbracht haben soll, reist Elettra kurzentschlossen zur Isola del Titano. Und ahnt nicht, dass ihre Suche nach den Geheimnissen der Vergangenheit zur Suche nach ihr selbst werden könnte – und dem großen Glück.
Einfühlsam interpretiert von Simone Kabst, der deutschen Stimme von Lucinda Riley.


Mein Eindruck:

Ein schönes Cover, das einem gleich ins Augen fällt und der Titel passt auch zu diesem Bild. Der Originaltitel “La ricetta segreta per un sogno” hat übersetzt allerdings eine andere Bedeutung. “Das Geheimrezept für einen Traum” klingt zwar etwas seltsam, passt aber etwas besser zu der Geschichte als “Die Zitronenschwestern”. So meine Meinung, und um die geht es hier ja.

Elettra ist eine unglückliche junge Frau. Nachdem ihre Mutter in ein Koma gefallen ist und sie nicht wirklich weiß wie es nun weitergehen soll, begibt sie sich also auf Spurensuche auf die Isola del Titano. Mir war nicht wirklich bewusst, wie genau Elettras Kindheit verlief und was sie – außer einem Vater – in dieser Zeit vermisst hat. Sie hatte ein liebevolles Verhältnis mit ihrer Mutter und auch sonst hatte ich nicht den Eindruck, dass ihr Kind sein anders verlief als bei Millionen anderer Kinder. Das erfährt man in dem Hörbuch nicht wirklich, vielleicht ist es im Buch etwas ausführlicher. Für mich ergaben diese “sich selber finden um möglichst vieles aus ihrer Vergangenheit zu verstehen” keinen Sinn. Das lag wohl aber auch daran, dass es in der Geschichte nicht nur um Elettra und um ihre Mutter Edda geht. Da sind auch noch die anderen Frauen, welche das ehemalige Kloster auf der Insel bewohnen. Viele sind Witwen, wohnten in dem Dorf auf der Insel und wurden von den Bewohnern verstoßen, nachdem ihre Männer auf See ums Leben kamen. Welcher Hintergrund dahinter steckt verstand ich ehrlich gesagt auch nicht. Dem Kloster droht auch noch der Zwangsverkauf, also müssen sich die Frauen etwas einfallen lassen um Geld in die leere Kassa zu bekommen. Männer spielen natürlich auch eine Rolle, der eine fürs Herz, die anderen verkörpern die nicht so schöne brutale Seite in Zeiten als Frauen noch gehorchen mussten oder dafür verprügelt wurden.

Naja, alles im allem eine etwas verworrene Geschichte, die gerade als Hörbuch nicht unbedingt leicht zu verstehen ist.

Simone Kabst hat eine wirklich schöne und angenehme Stimme. Ihre Sprechweise, besser gesagt ihre Ausdrucksweise fand ich aber mitunter sehr langweilig und nicht situationsangepasst. Sie wirkte meistens eher monoton und immer gleichbleibend. Schreit mal jemand herum, dann will ich das als Zuhörer doch auch gerne heraushören.

Mein Fazit:

Erwartet hatte ich etwas nettes entspannendes, leider war mir die Geschichte etwas zu verworren. Hatte man mal den Durchblick, wurde schon wieder etwas Neues in die Handlung eingebaut. Das war mir etwas zu viel.


Von mir bekommt das Hörbuch Red roseRed roseRed rose von Red roseRed roseRed roseRed roseRed rose.

Herzlichen dank an der Hörverlag für dieses persönliche Leseexemplar!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Hörbuchrezension: Valentina Cebeni-Die Zitronenschwestern

  1. Pingback: Die Zitronenschwestern von Valentina Cebeni | Literaturrezensionen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s