Emily France – Signs of you


9781616956578

Emily France – Signs of you

Teen & Youn Adult Fiction

240 Seiten

Preis: € 16,30

Buchinfo Verlagstext

 

Verlagstext:

Since sixteen-year-old Riley Strout lost her mother two years ago, her saving grace has been her quirky little family in the grief support group she joined as a freshman. Jay, Kate, and Noah understand her pain; each lost a loved one, and they’ve stuck together in spite of their differences, united by tragedies only they understand.

When Riley thinks she spots her mother shopping in a grocery store, she fears she is suffering some sort of post-traumatic stress. Then Jay and Kate report similar experiences. Only Noah hasn’t had some kind of vision, which is perhaps why he’s become so skeptical and distant.

When Noah disappears, Riley fears she’s lost another loved one. As they frantically search for him, she, Kate, and Jay are drawn into the mystery surrounding a relic that belonged to Jay’s dead father and contains clues about the afterlife. Riley finds herself wrestling with her feelings for both Noah and Jay—which have become clear only in Noah’s absence. If Riley is to help those she loves, and herself, she must set things right with the one she’s lost.

Mein Eindruck:

„Signs of you“ ist eine ganz nette Geschichte über Freundschaft, Verlust und Trauer, mit einem religiösen Touch. Ich bin jetzt nicht unbedingt ein Fan von spirituellen oder esoterischen Romanen, alles in Allem muss ich aber sagen, hat mir die Geschichte aber ganz gut gefallen hat.
Riley und ihre drei Freunde verbindet eine tiefe Freundschaft in der jeder jedem zur Seite steht. Zusammengekommen sind sie durch die Schicksalsschläge in der jeweiligen Familie. Plötzlich stirbt eine geliebte Person, oder hat sich selbst das Leben genommen, und nichts ist für die vier Jugendlichen mehr wie vorher. Alles wird zum Spießrutenlauf, und in dieser schlimmen Phase ihres Lebens schließen sich die vier zusammen. Als Riley eines Tages ihre Mutter in einer anderen Person wahrnimmt, glaubt sie erst durchzudrehen. Denn sie gibt sich allein die Schuld am Tod ihrer Mama. Doch auch Jay und Kate haben jeder für sich das selbe Erlebnis. Nur Noah nicht. Ein geheinisvolles Kreuz, das sich außer Noah alle umgehängt hatten, ist der Auslöser dieses „Sehens“. Warum erscheinen ihnen die Toten jetzt? Was wollen sie ihnen sagen? Und vor allem, wie sollen sie damit umgehen? Zusammen begeben sich die vier auf die Suche nach Antworten ….
 
Vom Stil her gefiel mir die Geschichte doch recht gut. Die Worte sind einfach zu verstehen und das Religöse nimmt nicht übermäßig viel Platz ein. Eine tröstliche Geschichte mit etwas Witz am Rande.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s