Rezension: Ruth Ware-Im dunklen dunklen Wald


9783423261234

Ruth Ware – Im dunklen dunklen Wald

Thriller

380 Seiten

Preis: € 15,90 [D] / 16,40 [A]

Buchinfo Verlagsseite

Verlagstext:

Eine bizarre Junggesellinnenparty. Ein Spiel, das aus dem Ruder läuft.

Manche Partys sind gut, manche sind schlecht. Diese hier ist tödlich.
Als Nora, 26, eine Einladung zum Junggesellinnenabschied ihrer ehemals besten Freundin Clare bekommt, ist sie mehr als überrascht. Sie hat Clare seit zehn Jahren nicht gesehen. Seit dem Vorfall damals, den Nora nie ganz überwunden hat… Und jetzt aus heiterem Himmel diese Einladung. Ein idyllisches Wochenende in einem Haus tief in den winterlichen Wäldern Nordenglands ist geplant. Was kann es schon schaden? Nora gibt sich einen Ruck und fährt hin. Doch etwas geht schief. Grauenvoll schief.

Mein Eindruck:

In einem dunklen dunklen Wald, steht ein dunkles dunkles Haus ….

Gänsehaut pur war da schon ein Gedanke, der mir durch den Kopf schwirrte, als ich dieses Gedicht auf der ersten Seite las. Es erinnert mich an gruselige Abende aus meiner Jugend, als man es sich zu Pyjama-Partys traf und uns schaurige Geschichten erzählten. Auch der Beginn war richtig klasse und spannend. Da rennt die Ich-Erzählerin durch den düsteren Wald. Man kann ihr Herz richtig laut klopfen hören. Ihre Schweißperlen und die Angst im Gesicht sieht man deutlich vor sich. Klasse, welch ein Anfang! In letzter Zeit hatte ich doch einige Romane aus dem Genre, die anfangs nur langatmig und spannungsarm waren. Endlich wieder mal, ein Thriller, wo mir gleich zu beginn das Herz klopft. Dachte ich. Leider hat sich die Geschichte dann doch abgeflaut. Erst zum Ende hin kam dann doch noch Spannung auf. Die gruseligen Momente blieben aber aus, dazu war die Handlung dann doch zu vorhersehbar.

In Nora konnte ich mich als Leser ganz gut hineinversetzten. Obwohl ich nicht wirklich verstand, warum sie überhaupt zu diesem Junggesellinnenabschied ging. Zehn Jahre hatte sie keinen Kontakt mehr zur Braut und zur Hochzeit war sie auch nicht eingeladen. Sie ist eine richtige Einzelgängerin. Warum also tut sie sich das an? Ein Charakter den man als Leser echt analysiert, deren Beweggründe man nicht versteht, der man aber doch nur das Beste wünscht. Der Junggesellinnenabschied langweilig, nicht nur auf dem Papier. Zum Gähnen, wie Nina, eine der Geladenen es formuliert hat. Clare, die Braut – oberflächlich, falsch bis auf die Knochen.  Nora erzählt über ihr inniges Verhältnis und ihre angeblich ach so dicke Freundschaft. Sie hat es schon als Kind geschafft schwächer mit ihrem falschen Charme für sich einzunehmen. Das nutzt sie auch ohne mit der Wimper zu zucken aus. Ihre Brautjungfer stellt sie auch als Erwachsene noch auf einen Thron, umkreist sie wie die Motte das Licht. Nina, mit ihren bissigen Kommentaren, sorgte für Abwechslung, in dem doch recht langweiligen Junggesellinnenabschied.

Die Geschichte wird, wie bereits oben erwähnt, von Nora aus der Ich-Perspektive erzählt. Man erfährt als Leser genau, was sich während des Wochenendes in dem abgelegenen Haus abspielte. Man hat als Leser ausreichend Gelegenheit, über die einzelnen Charakter nachzudenken und sich ein Bild zu machen. Spannend war die Party bei weitem nicht. Abwechslung und interessant sind aber die Kapitel in denen Nora bereits durch den Wald gelaufen ist. Die Party ist sozusagen ein Rückblick. Das Ende war gut, doch fand ich es etwas zu schnell herbeigeführt.

Das Cover passt zum Titel. Es vermittelt etwas gruseliges, genauso wie das Gedicht.

Im dunklen dunklen Wald ist der erste Roman von Ruth Ware.

Mein Fazit:

Der Beginn war wirklich große Klasse. Eigentlich der Grund, wieso ich das Buch gerne lesen wollte. Die Anfangsspannung ebbte leider bald ab, war mir der Junggesellinnenabend doch zu langweilig und langatmig. Zum Ende hin wurde die Geschichte dann aber wieder ganz gut. Für mich kein Thriller im klassischen Stil, aber ein guter erster Spannungsroman der Autorin.

Von mir bekommt der Roman gute Rote RoseRote RoseRote RoseRote Rose von Rote RoseRote RoseRote RoseRote RoseRote Rose.

Das Buch habe ich bei f4230e33-dc37-40d5-a880-10de89c5298bgewonnen.

Herzlichen Dank an den dtv Verlag!

Advertisements

2 Gedanken zu “Rezension: Ruth Ware-Im dunklen dunklen Wald

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s