Rezension: Jane Corry–My Husband’s Wife


cover_jpg_rendition_460_707

Jane Corry – My Husband’s Wife

Fiction

530 Seiten

Preis: ℔ 7.99

Buchinfo Verlagsseite

Verlagstext:

FIRST COMES LOVE. THEN COMES MARRIAGE. THEN COMES MURDER.

What if your life was built on a lie?

When lawyer Lily marries Ed, she’s determined to make a fresh start. To leave the secrets of the past behind.

But when she takes on her first criminal case, she starts to find herself strangely drawn to her client. A man who’s accused of murder. A man she will soon be willing to risk everything for.

But is he really innocent?

And who is she to judge?

Mein Eindruck:

My Husband’s Wife – Die Frau meines Mannes , na wenn das kein verwirrender Titel ist. Doch er passt zu der Geschichte, auch wenn das erst im zweiten Teil der Handlung offenbart wird. Es handelt sich bei dem Roman um eine psychologisch sehr gut ausgefeilte Geschichte, in der vor allem die beiden Hauptfiguren Lily und Carla richtig gut ausgearbeitet und dargestellt sind.

Der Prolog, ein Gedankengang eines Sterbenden, gefolgt von einer Schlagzeile. Der erste Teil der Geschichte beginnt 15 Jahre davor. Lily, frisch verheiratet und junge Anwältin, bekommt ihren ersten großen Fall übertragen. Joe Thomas, der inhaftierte Mörder, erinnert sie im Wesen an ihren verstorbenen Adoptivbruder und sie setzt alles daran seine Unschuld zu beweisen. Zeitgleich tritt Carla, ein 8-jähriges Nachbarkind, in ihr Leben. Sie und ihr Mann Ed , ein angehender Künstler, kümmern sich oft am Wochenende um sie, wenn ihre schöne Mutter Franceska arbeiten muss. Carla ist Ed’s Inspiration und das Mädchen fühlt sich im Haushalt des Ehepaars sichtlich wohl. Denn sie hat keine Freunde. In der Schule wird sie verhöhnt und gemieden. Als Lily den Fall gewinnt macht sie eine verstörende Entdeckung, und Carla verschwindet mit ihrer Mutter spurlos. Fünfzehn Jahre später, Lily ist inzwischen eine erfolgreiche Anwältin, Ed hat sich als Galeriebesitzer selbständig gemacht und die beiden sind Eltern eines Autistischen Sohnes, steht plötzlich Carla vor ihrer Tür. Und auch Joe Thomas erscheint wieder im Leben von Lily, den sie gehofft hatte nie wieder zu sehen …..

Was wäre geschehen wenn? Was wäre anders gelaufen wenn? Hätte ich doch dieses nicht getan und mich doch für jenes entschieden! Manchmal trifft man im Leben Entscheidungen, die im besten Fall nur falsch waren, im Schlechtesten verheerende Auswirkungen auf sich und andere. haben So ergeht es in meinen Augen Lily als auch Carla. Lily möchte als Anwältin immer das Richtige tun, ohne zu wissen, dass es einmal das Falsche sein wird. Sie möchte als Ehefrau das Richtige tun, ohne zu wissen, dass ihre Eifersucht vielleicht alles kaputt machen kann. Sie möchte einfach nur den Menschen helfen und für ihre Familie das Richtige tun.

Auch Carla möchte nur das Richtige tun. Als Kind wünscht sie sich nichts sehnlicher, als mit den Kindern in der Schule befreundet zu sein. Doch niemand mag sie. Ihre Mutter Franceska ist arm, und kann dem Mädchen außer ihrer grenzenlosen Mutterliebe nicht wirklich viel bieten. Doch Carla hat auch andere Wünsche, materielle Wünsche. Sie schreckt nicht davor zurück sich dieses auch zu nehmen. Sie nimmt aber nur von jenen, die sie verletzt haben und , so denkt sie, dass daran nichts falsch ist dies zu tun.

Ein wirklich spannender psychologischen Roman, der vor allem durch  Lily und Carla überzeugt. Ihre  Verhaltensmuster sind sehr gut ausgearbeitet. Zusammen mit überraschenden und auch weniger überraschenden Wendungen hat man am Ende ein gutes lesenswertes Drama.

Mein Fazit:

Eine wirklich gelungene Mischung aus Drama und Spannung. Auch als Nicht-Nativ-Speaker konnte ich der Handlung gut folgen, denn der Roman ist in einem wirklich schönen und gut verständlichen Englisch geschrieben. A verry nice and easy reading!

Von mir bekommt gibt’s Rote RoseRote RoseRote RoseRote Rose von Rote RoseRote RoseRote RoseRote RoseRote Rose.

Herzlichen Dank an Penguin!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s