Harry Potter and the Cursed Child


9780751565355&width=70

Harry Potter and the Cursed Child

Based on an original new story by J.K. Rowling / John Tiffany & Jack Thorne

343 Seiten

Klappentext:

THE EIGHTH STORY NINETEEN YEARS LATER ……

It was always difficult beeing Harry Potter and it isn’t much easier now that he is an overworked employee of the Ministry of Magic, a husband, and father of three school-age children.

While Harry grapples with a past that refuses to stay where it belongs, his youngest son Albus must struggle with the weight of a family legacy he never wanted. As past and present fuse ominously, both father and son learn the uncomfortable truth: sometimes, darkness comes from unexpected places.

Based on an original new story by J.K. Rowling, John Tiffany and Jack Thorne, Harry Potter and the Cursed Child is a new play by Jack Thorne. It is the eightth Harry Potter story and the first to be officially presented on stage. This Special Rehearsal Edition of the script brings the continued journey of Harry Potter and his friends and family to readers everywhere, immediatly following the play’s world premiere in London’s West End on 30 July 2016.

Mein Eindruck:

Erst mal ein Geständnis meinerseits: ich habe kein einziges Harry Potter Buch gelesen! Aber meine drei Mädels. Sie waren begeistert von dem Zauberlehrling und erzählten mir alles über ihn, seine Freunde, seine Feinde und was sich so abspielte in den Büchern. Auch die Filme sah ich mir mit den dreien an. Harry Potter ist mir also durchaus bekannt, aber vertraut wie echte Fans bin ich natürlich nicht mit ihm. Vielleicht ist das für dieses Buch, das ja ein Theaterstück ist, gar nicht so schlecht. Denn echte Harry Potter Fans teilt dieses Buch ja in zwei Lager. Die Begeisterten und die Endtäuschten. Man darf aber nicht vergessen, dass es ein Theaterstück ist und auch genau so niedergeschrieben wurde. Und das fand ich sehr gut gemacht. Vor jeder Szene erhält man einen Überblick was sich auf der Bühne abspielt. Im Anschluss die Dialoge. Ich finde diese Art ein Buch zu präsentieren sehr phantasieanregend. Denn man hat die Bühne vor Augen und malt sich alles Gelesene selber aus. Von Vorteil ist es natürlich wenn man die Charakter und die Harry Potter Geschichte in etwa kennt. So wie ich. Ich kenne sie in etwa. Und so bin ich auch nicht endtäuscht von dem Buch. Denn als nur wenig Kenner von Harry Potter bin ich nicht so voller Erwartungen und kann nachsichtig sein mit so mancher Szene, die vielleicht in den früheren Bänden ganz anders erschien.

Mein Fazit:

Mir hat es Spaß gemacht das Harry Potter Theaterstück im englischen Original zu lesen. Das Englisch ist gut verständliches British English. Es kommen kaum Wörter vor, welche man nicht kennt wenn über gute Englisch Kenntnisse verfügt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s