Gefüllte Zucchini


Heute habe ich wieder einmal ein Rezept für euch. Ja, ich weiß, Gefüllte Zucchini ist nichts besonderes und Rezepte dafür gibt es wohl wie Sand am Meer. Trotzdem finde ich meine Kreation wert sie aufzuschreiben. Das Besondere daran ist nämlich die Zucchini-Kräutersalsa. Sie gibt dem Zucchini eine extra aromatische Note und praktischerweise wird darin auch noch das ausgehölte Zucchinifleisch verarbeitet.

IMG_20160704_173859

Zutaten für 4 halbe Zucchini:

  • 2 mittelgroße Zucchini halbiert
  • 120 g Speckwürfel
  • 1 kleine Zwiebel fein gewürfelt
  • 1-2 Knoblauchzehen fein gehackt
  • 500 g Truthahnhackfleisch
  • 1 EL Tomatenmark
  • 250 ml Tomatenpüree
  • Salz, Pfeffer
  • geriebenen Käse (z. B. Pizzakäse, Mozzarella)

für die Salsa:

  • ausgehöhltes Zucchinifleisch
  • 2 Hand voll gemischte frische Kräuter (z. B. Basilikum, Zitronenmelisse, Pimpinelle, Dill, Salbei, Gundermann, Sauerampfer usw.)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 5 große Kapernbeeren
  • etwas Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer
  1. Zucchinihälften so aushöhlen, dass ein ca. 0,5 cm breiter Rand stehen bleibt und ein schönes Zucchiniboot entsteht.
  2. Zucchinihälften in eine Auflaufform legen.
  3. Speckwürfel in einer großen Pfanne ohne Öl etwas auslassen.
  4. Zwiebelwürfel und gehackten Knoblauch hinzugeben und glasig anschwitzen.
  5. Truthahnhack zur Speck-Zwiebel-Knoblauch-Masse geben und krümelig anbraten.
  6. Tomatenmark einrühren und kurz weiterrösten.
  7. Mit Tomatenpüree ablöschen und mit Pfeffer und evtl. Salz abschmecken und für einige Minuten köcheln lassen.
  8. Für die Salsa das Zucchinifleisch mit den Kräutern, der Knoblauchzehe und den Kapern in einem Mixer oder mit Hilfe eines Pürierstab wie ein Pest fein mixen.
  9. 1 – 2 EL der Salsa in die Hackmasse rühren.
  10. In jede Zucchinihälften einige EL Salsa verteilen.
  11. Auf die Salsa die Hackmasse verteilen.
  12. Fleisch mit Käse bestreuen.
  13. Zucchinischiffchen mit Alufolie abdecken und im Ofen bei 180 ° Umluft ca. 40 min. garen bis die Zucchinis gar sind.

Als Beilage gab es bei mir einen schönen sommerlichen Salat.

Falls noch etwas von der Salsa übrig bleibt eignet sie sich sehr gut für Salat- oder Pastasaucen, aber auch Dips schmecken sehr lecker damit.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s