Hörbuchrezension: Lars Simon–Rentierköttel


ha2480_g

Lars Simon – Rentierköttel

Gesprochen von Holger Dexne

3 CDs; Laufzeit 3 h 48 min

Preis: 14,99 €

Buchinfo Verlagsseite

Verlagstext:

Gerade scheint es bei Torsten Brettschneider (35) richtig gut zu laufen: Häuschen in Schweden gekauft, ganz in der Nähe seiner Angebeteten Linda. Alles perfekt! Bis sich ungeahnte Probleme auftun: Das Haus ist marode und die Angebetete verschwunden. Als dann auch noch Torstens Freund und Langzeitstudent Rainer in original samischer Traditionsbekleidung auf der Matte steht, scheint das Chaos perfekt. Doch das Wichtigste zuerst: Er muss Linda finden. Die Suche führt ihn und Rainer in die eisige Einsamkeit Lapplands, wo sie an eine Asen-Sekte geraten, deren Mitglieder eine Vollmeise haben: Sie sind davon überzeugt, die Reinkarnationen nordischer Götter zu sein und fiebern der Opferung der Ziege „Heidrun“ entgegen. Um das Vertrauen der Asen zu gewinnen, geben Torsten und Rainer vor, „welche von ihnen“ zu sein. Ob das noch mal gut geht?

Mein Eindruck:

Der Klappentext gibt schon wieder, welche Geschichte einen erwartet. Das klang alles so durchgeknallt, das kann nur lustig werden. So mein Gedanke. Ich lache ja gerne und liebe lustige Erzählungen in denen es auch mal verrückt zu geht. Alles steht und fällt mit den Charakteren.  In der Handlung ist so gut wie jeder Typ Mensch vertreten. Von der eher ruhigen unauffälligen Hauptfigur Torsten, über den Öko-Fritzen Rainer und der taffen Da bis hin zum Pfarrer, Torstens Vater Holger und den durchgeknallten Asen. Alles gutdurchdachte, teils witzige, teils komplett idiotische Subjekte. Der Handlung kann man gut folgen, sie ist nicht ernst zu nehmen und sollte nur lustig sein. Ein lustiges Buch als Hörbuch eingesprochen, steht und fällt mit der Darbietung vom Sprecher. Und da genau hat sich für mich ein großes Loch aufgetan. Mit Holger Dexne’s Darbietung konnte ich mich überhaupt nicht anfreunden. Bei Torsten konnte er nicht viel machen. Der ist in meinen Augen eher ein Langweiler und als solchen hat er ihn auch rüber gebracht. Als Rainer, der Öko-Fritze, ging er mir mächtig auf den Geist. Klar, an dem zu Viel an “voll krass” kann der Sprecher wohl nichts ändern, aber mir lag diese Auftritt überhaupt nicht, ich fand es mit der Zeit nur noch nervig. Schade eigentlich, die Geschichte war prädestiniert zum Lachen.

Lars Simon lebte mit seiner Familie einige Zeit in Schweden, wo er als Touristen-Holzhaus-Handwerker arbeitete, bevor er wieder nach Deutschland zurückkehrte. Rentierköttel ist neben Kaimankacke und Elchscheiße das dritte Hörbuch, welches in dem Verlag erschien. Wie schwer zu erkennen ist, hat der Autor einen Hand zu unappetitlichen Aushängen in seinen Titeln.

Holger Dexne lebt seit 2004 in Hamburg und arbeitet seitdem als freier Schauspieler und Sprecher. Er spielte an fast allen Hamburger Theatern. Bekannt ist er auch aus Film- und Fernsehproduktionen, unter anderem “Tatort” und Großstadtrevier”.

Das Cover nimmt Bezug auf die im Klappentext erwähnte Ziege “Heidrun”, der Titel kommt in der Geschichte auch vor, hat aber nur äußerst am Rande mit Handlung zu tun.

Mein Fazit:

Ich gehöre wahrlich nicht zu den Menschen, die zum Lachen den Keller aufsuchen. Im Gegenteil, ich kann mich über Absurditäten wie in der Handlung dargestellt durchaus scheckig lachen. Das hatte ich auch nach dem Klappentext erwartet. Leider konnte mich Holger Dexne mit seiner Darbietung nicht wirklich amüsieren. Im Gegenteil, ich war die meiste Zeit eher genervt davon. Schade, vielleicht ist dieses Geschichte einfach witziger, wenn man sie selber liest.

Von mir gibt es für dieses Hörbuch nur Rote RoseRote Rose von Rote RoseRote RoseRote RoseRote RoseRote Rose.

Herzlichen Dank an den Jumboverlag und logo_frontpage.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s