Sonniger Spätherbst in Meran


Ein paar schöne erholsame Tage verbrachten wir in dieser Woche in Meran. Die Gegend hat auch im Spätherbst ein besonderes Flair. Soweit das Auge reicht abgeerntete Obsthaine und wunderschöne Herbstfarben der Wälder. Angefahren sind wir über den Jaufenpass. Die Motorrad- und Busreisesaison ist vorbei und so ist die Fahrt über den Pass bei wenig Verkehr und schönem Wetter ein entspanntes Erlebnis. Auf 2000 m hatten wir dank wolkenlosem Himmel und strahlendem Sonnenschein einen herrlichen Weitblick.

IMG_20151118_112709

Wir nutzten die milden Temperaturen um noch einmal vor der Winterpause unsere Räder auszunutzen. Oben in der Höhe war die Luft wärmer als im Tal, als ging es erst mal wieder hoch hinaus. Herrliche Ausblicke über Meran, die Täler und die Landschaft machten die kurze Tour wieder zu einer wunderschönen Erfahrung.

IMG_20151119_102803IMG_20151119_102826IMG_20151119_110257

Faszinierend auch Schloss Tirol, wie es da am Hang über den Obsthainen hängt, darunter die Brunnenburg. Im Schloss Tirol ist das Südtiroler Landesmuseum für Kultur- und Landesgeschichte. Wer Einblicke in die Geschichte der Burg und die Grafen von Tirol haben möchte, kann an einer historischen Führung teilnehmen.

IMG_20151119_124558

In der unterhalb von Schloss Tirol gelegenen Brunnenburg ist das Landwirtschaftsmuseum untergebracht und auch die Ezra-Pount-Gedächtnisstätte findet sich in der Burg. Im Landwirtschaftsmuseum erfährt man viel interessantes über das meist beschwerliche Leben der Bergbauern. Die Gänse hört man schon von weitem schnattern und schimpfen.

Wir betrachteten beide Gebäude nur von weitem, denn wir wollten ja das schöne Wetter ausnutzen und verzichteten auf kulturelle Erweiterungen. Nach der sportlichen Betätigung und dem landschaftlichen Genuss suchten wir noch die moderne Therme auf. Dort entspannten wir uns in bis zu 37 ° warmen Thermalwasserbecken und tankten unsere Akkus wieder auf.

IMG_20151119_155935

Tags darauf war das Wetter noch ganz gut und so fuhren wir über den Reschenpass wieder zurück nach Hause. Der Reschensee lag ruhig da. Der Kirchturm ragt aus dem Wasser und ist immer noch ein trauriges Zeichen über das Schicksal der Menschen, die von den Faschisten gezwungen wurden ihre Häuser und ihre Heimat zu verlassen.

IMG_20151120_101746

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s