Rezension: Silja Ukena-Der Eismann


9783764505257_Cover

Silja Ukena – Der Eismann

Kriminalroman

384 Seiten

Preis: € 19,99 [D] | € 20,60 [A] | CHF 26,90

Buchinfo Verlagsseite

Verlagstext:

Tödliche Kälte, eiskalte Morde — und ein unverzeihliches Verbrechen …

Hauptkommissar Bruno Kahn ist genervt: Der Berliner Winter ist sibirisch kalt. Zudem reißen ihn zwei Todesfälle, die scheinbar nichts miteinander zu tun haben, aus seiner vorweihnachtlichen Trägheit. Ein Rentner aus Lichtenberg wird in seinem Schrebergarten auf grausame Art gefesselt und ermordet. Eine Opernsängerin stürzt aus ihrer Altbauwohnung. Der einsame Wolf Bruno Kahn würde am liebsten durch Berlin flanieren, um in Ruhe Witterung aufzunehmen. Doch seine Kollegin Laura Conti und der neue Workflow der 7. Mordkommission machen Kahns Alleingang einen Strich durch die Rechnung. Als schließlich die Presse Wind bekommt, scheint alles drunter und drüber zu gehen. Dann taucht eine dritte Leiche auf …

Mein Eindruck:

Es ist richtig kalt in Berlin, eiskalt. Nach dem ersten Mord tappen die Ermittler erst mal im Dunkeln. Zu dem Opfer können sie soviel wie keine brauchbaren Informationen ausgraben. Während die Ermittlungen laufen werden Kommissar Kahn und seine Kollegin zu einem weiteren Todesfall gerufen. Alles sieht nach Selbstmord aus, erst die Obduktion ergibt, dass es sich um Mord handelt. Als in Frankfurt an der Oder ein weiteres Mordopfer gefunden wird, tut sich allmählich ein Zusammenhang zwischen den drei Toten auf. Mittels akribischer Recherchearbeit und mit Hilfe diverser öffentlicher Stellen kommt Kahn dem Geheimnis der Verstorbenen immer näher und deckt eine unfassbare Geschichte auf …

Kommissar Kahn ist ein richtiger Bär: groß, etwas tapsig und am Liebsten ist er allein unterwegs. Seiner Arbeit als Ermittler kann man gut folgen und er macht auch einen recht sympathischen Eindruck. Auch seine Kollegen fand ich gut gemacht, ehrlich und korrekt. Die Geschichte ließt sich sehr flüssig. Der Handlung fehlt zwar so eine gewisse Spannung, doch die Umsetzung und der Gedanke der sich hinter den Mordfällen und den Opfern befindet fand ich gut und ist auch gut nachvollziehbar. Berlin Kenner werden die Schauplätze wieder erkennen und wer noch nicht dort war kann sich auch ein gutes Bild von ihnen machen. Natürlich kommt die typische “Berliner Schnauze” auch nicht zu kurz. Das finde ich immer ganz unterhaltsam, ich mag es wenn so landestypische Dialekte eingebaut werden, auch wenn ich nicht immer alles gleich verstehe. Als Leser hat man zwar irgendwann eine Ahnung in welcher Richtung sich die Auflösung der Handlung bewegt, doch den Hintergrund deckt erst Kahn durch seine Ermittlungen auf.

Silja Ukena, 1975 geboren, hat nach einer Ausbildung zur Journalistin Kunstgeschichte und Politikwissenschaft in Hamburg und Paris studiert. Danach arbeitete sie als freie Journalistin und Literaturkritikerin bei diversen renommierten Zeitschriften. “Der Eismann” ist ihr Krimidebüt. Wie den meisten Autoren merkt man auch ihr an, welcher Regionen oder Städte in ihrem Leben eine wichtige Rolle spielten und diese wurden, dann irgendwie in die Handlung eingebaut.

Das Cover finde ich ganz passend. Es ist klirrend kalt und die Eisschollen und der düstere wolkenverhangene Himmel geben die eisigen Dezembertage ganz gut wieder.

Mein Fazit:

Ein recht solides Krimidebüt mit wenig Überraschungen und kaum Spannung. Die Handlung lebt eindeutig von Kommissar Kahn und seinen Ermittlerarbeiten. Es liest sich recht flott und die Geschichte hat durchaus auch Wahrheitswert.

Von mir gibt es für das Debüt Rote RoseRote RoseRote RoseRote Rose von Rote RoseRote RoseRote RoseRote RoseRote Rose.

Herzlichen Dank an Blanvalet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s