Sonntags braten: Kabeljaufilet mit Kräuterkruste


Es wird wieder einmal Zeit für einen Sonntags braten Beitrag. Mir ist aufgefallen, dass ich schon seit Monaten nichts mehr unter diesem Motto gepostet habe. Da bei uns Sonntags gerne mal etwas Besonderes (frischer Meeresfisch zählt für mich definitiv dazu!) auf den Tisch kommt, es trotzdem einfach aber köstlich sein soll, heute mal Kabeljau in der Kräuterkruste. Das schöne an dem Gericht ist, man braucht dazu keine Pfanne nur ein ausreichend großes Backblech und idealerweise natürlich auch einen funktionierenden Backofen Zwinkerndes Smiley.

IMG_20150920_123644

Auch die Kartoffeln landen im Ofen. Allerdings lange vor dem Fisch. Sie sind ganz einfach zu machen und variiert man die Kräuter, dann hat man immer wieder ein anderes Geschmackserlebnis. Hab sie schon einige male gemacht und sie passen ganz hervorragend zu Fisch. Dafür nimmt man einfach eine entsprechende Menge roher Kartoffeln, schält sie und schneidet sie in ca. 1 cm große Würfel. Den Ofen auf 180 ° Umluft vorheizen. Die Kartoffeln in einer ausreichend großen Auflaufform oder einem tiefen Blech verteilen. Dann salzen, pfeffern und etwa 1 EL getrocknet Kräuter darüber streuen. Soviel Olivenöl unter die Kartoffelwürfel mischen, dass alles leicht mit Öl überzogen ist. Noch ein paar Chiliflocken darüber und ab in den Ofen, für ca. 1 Std oder so.

Inzwischen kann man den Fisch vorbereiten. Die Filets kamen bei mir auf einem mit Backpapier belegten Blech in den Ofen. Aber erst nachdem die Kartoffeln fast durch  waren und schon eine schöne goldgelbe Farbe hatten. 20 min. bei gleicher Temperatur wie die Kartoffeln, dann ist der Fisch durch, aber noch saftig evtl. auch noch etwas glasig an der dicksten Stelle. Unter der Kruste umhüllt eine leckere Kräuter-Sauerrahm-Decke den Fisch und gibt ihm ein besonderes Aroma. Zusammen mit den gebackenen Kartoffelwürfeln und einem schönen Salat hat man ohne viel Aufwand ein köstliches Gericht auf dem Tisch.

IMG_20150920_123259

Zutaten für 4 Personen:

  • 2 Kabeljaufilets à ca. 400 g
  • 1 Becher Sauerrahm
  • 4 EL feingehackte Petersilie
  • 1 TL Arabisches Orangengewürz (alternativ eine Mischung aus Kurkuma, Cumin, Koriander, Pfeffer, Cayenne, Paprika, Zimt, Orangenschale)
  • Salz, Pfeffer
  • 2 große Knoblauchzehen fein gehackt
  • Schale und Saft einer Zitrone
  • 1/2 Tasse Brösel
  • ca. 2 EL Olivenöl

Zubereitung:

  • Ofen auf 180 ° Umluft vorheizen
  • Fischfilets waschen, trocknen und evtl. Gräten entfernen und auf ein vorbereitetes Blech legen
  • Sauerrahm mit Petersilie, dem Gewürz, Salz, Pfeffer, gehackten Knoblauch und der Zitronenschale verrühren und gut abschmecken
  • Die Brösel mit soviel Olivenöl vermischen, dass eine krümelige Masse entsteht
  • Sauerrahm-Kräutermischung auf und um die Filets verteilen
  • Bröselmischung auf der Sauerrahm-Kräutermischung verteilen
  • Fischfilets im heißen Ofen ca. 15 – 20 min garen – richtet sich nach der Dicke der Filets
  • Fertig gegarten Fisch mit dem Zitronensaft servieren

IMG_20150920_123644

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s