Rezension: Delphine Bertholon–Am Anfang war der Frost


 

9783809026273_Cover

Delphine Bertholon

Am Anfang war der Frost

Roman

316 Seiten

Preis: € 19,99 [D] | € 20,60 [A] | CHF 26,90

Bestellinfo Verlagsseite

Verlagstext:

Am Anfang war der Frost – und ein zerrissenes Herz

1981. Grâce Bataille führt in ihrem malerischen Familienhaus in der französischen Provinz ein Leben wie aus dem Bilderbuch – mit zwei wunderbaren Kindern und einem Mann, den sie abgöttisch liebt. Doch die Fassade bröckelt, als eines Tages ein neues Au-Pair-Mädchen bei ihnen anfängt.
2010. Nathan kehrt nach Hause zurück, um wie immer mit Mutter und Schwester Weihnachten zu feiern. Doch dieses Jahr ist alles anders … Sein Vater, der dreißig Jahre zuvor wortlos verschwand, taucht wieder auf. Und plötzlich geschehen seltsame Dinge im einst idyllischen Haus …

Mein Eindruck:

Nathan erzählt aus seiner Sicht seiner verstorbenen Frau Cora die Ereignisse während der Weihnachtsfeiertage in seinem Elternhaus. Auf den ersten Blick scheint es ein ganz normales Familienfest wie  in anderen Häusern auch zu sein. Doch die häusliche Idylle wird durch mysteriöse Vorfälle im Haus und rund um Grâce, die Mutter von Nathaniel, getrübt. Man hat den Eindruck es mit Geistern zu tun zu haben. Nathan Kinder stärken durch seltsame Aussagen diesen Eindruck noch mehr. Hinzu kommt noch das plötzliche Auftauchen des Vaters, der die Familie vor 30 Jahren verlassen hat. Nathan und seine Schwester Lise treffen sich mit ihm um endlich zu erfahren warum er sie im Stich gelassen hat. Für Nathan wird das Treffen zu einem ganz besonderen Ereignis, erfährt er doch Dinge, die ihm all die Jahre verschwiegen wurden….

Als Leser war ich sehr gespannt auf die Aufklärung dieser mysteriösen Vorfälle. Was mich Anfangs gestört hat, waren die Sprünge von  der Erzählsicht Nathaniels zu den Tagebucheinträgen aus früherer Zeit von Grâce. Es hat meinen Lesefluss anfangs doch etwas behindert. Mit voranschreitender Seitenzahl gewöhnte ich mich aber an diesen eigenen Stil der Autorin. Der Hauptteil des Romans ist auf wenige Tage beschränkt, in denen man viel über das Leben und die Familie erfährt.

Der Titel lässt sich auf die Gefühlswelt von Grâce beziehen. Aus einer leidenschaftlichen Liebe und Eifersucht, entwickelt sich Kälte und Hass. Das ganze Drama erfährt man als Leser durch die Tagebucheinträge. Mit voranschreitender Seitenzahl  ändern sich auch  Grâce Eintragungen. Ihre Stimmungen werden immer aggressiver und verworren. Nach und nach erfährt man die ganze Tragödie und ihre Auswirkung auf die ganze Familie. Das Coverbild ist wunderschön, zeigt mit seinem winterlichen Motiv eine Idylle die in der Familiengeschichte nicht zu finden ist.

Die Charakter der Erzählung sind gut gewählt, ihr Naturell passend zur jeweiligen Rolle. Der Geschichte ist durch ihre besondere Darstellung – Erzählstimme/Tagebucheinträge – anfangs nicht leicht zu folgen. Die Sprache ist sehr schön. Alles zusammen ergibt eine harmonische Mischung aus mystischen Vorgängen und menschlicher Dramaturgie. Die Auflösung der einzelnen Handlungsabschnitte ist gut gemacht, es bleiben keine offenen Fragen übrig.

Mein Fazit:

Mir hat der Roman nach anfänglichen Schwierigkeiten immer besser gefallen. Delphine Bertholon ist mit ihrem ersten internationalen Roman eine gute Familiengeschichte gelungen. Wer Spannung sucht, wird sie in der Erzählung nicht finden. Wer ein gut durchdachtes Familiendrama mit einer überraschenden Wendung sucht, wird es in der Erzählung finden.

Ich habe mich gut unterhalten gefühlt und gebe dem Roman Rote RoseRote RoseRote RoseRote Rose von Rote RoseRote RoseRote RoseRote Rose.

Herzlichen Dank an den LIMES Verlag.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s