Einfach Vegetarisch: Topfen-Gemüsenocken


IMAG0834

Zugegeben, es sieht nicht nach Sterneküche aus und einen Michelin Stern hat das Gericht auch nicht verdient. Aber es schmeckt richtig lecker und ist einfach in der Zubereitung. Und Leute, das ist für mich ein wichtiges Kriterium beim Essen! Auf das Gericht aufmerksam wurde ich bei der Such nach einem Rezept mit Topfen. Da bin ich auf die AMA Webseite gestoßen. AMA steht für die Agrar-Markt-Austria und ist ein österreichisches Gütesiegel für landwirtschaftliche Produkte. Wer in österreichischen Supermärkten unterwegs ist oder österreichische Produkte kauft hat dieses Zeichen sicher schon mal gesehen. Jedenfalls gibt es auf der Webseite ganz tolle Rezeptbroschüren zum Downloaden, darunter auch die Topfenbroschüre. Darin erfährt man viel Interessantes rund um den Topfen. Er ist ja nicht nur zum Essen, sondern eignet sich auch als Heilmittel bei dem ein oder anderen Wehwehchen. Es enthält köstliche Rezepte von Vorspeise über Hauptgericht zum Dessert, und ein Tutorial wie man Topfen zu Hause selber machen kann – sehr interessant. Hier kann man die Topfen- und andere Broschüren der AMA kostenlos downloaden!

Mein Rezept habe ich entsprechend meiner Vorräte etwas abgeändert. Das Original ist mit Speck oder Schinken. Bei mir heißt es heute aber Einfach Vegetarisch:

Topfen-Gemüsenocken mit schnellem Krautsalat (5 Portionen):

  • 500 g Topfen
  • 2 kleine Knoblauchzehen
  • 1 kleine Karotte
  • 1 kleine Pastinake
  • 1 kleine Frühlingszwiebel
  • 120 g Bergkäse
  • 3 Eier
  • 2 EL TK-Petersilie
  • 2 EL Haferflocken
  • 2 EL Semmelbrösel
  • 2 EL Mehl
  • Salz, Pfeffer, Semmelbrösel, Öl
  • 1/2 Weißkohl
  • 1 gr. Karotte
  • 2 EL Naturjoghurt
  • 1 EL Sauerrahm
  • 2 EL Kräuteressig
  • Salz, Pfeffer, TK-Schnittlauch

Zubereitung:

  1. Topfen in eine Schüssel geben, Knoblauchzehen darüber pressen.
  2. Gemüse putzen und möglichst fein würfeln, Käse fein reiben und alles zum Topfen geben.
  3. Eier, Petersilie, Haferflocken, Semmelbrösel und Mehl ebenfalls zum Topfen geben.
  4. Salzen und pfeffern und die Masse gut vermischen, etwas Rasten lassen und danach evtl. noch einmal abschmecken.
  5. Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Semmelbrösel in einen tiefen Teller geben.
  6. Mit einem Esslöffel etwas Masse abstechen und mit feuchten Händen zu flachen Nocken formen, in den Bröseln wenden und im heißen Öl auf beiden Seiten goldbraun braten. (Die Masse ist nicht sehr kompakt, mit einem Pfannenwender funktioniert das Wenden aber sehr gut!)
  7. Für den Krautsalat den Weißkohl in feine Streifen schneiden und in eine Schüssel geben, leicht salzen und mit den Händen kräftig durchkneten, damit die Struktur bricht und der Kohl etwas weicher wird.
  8. Die Karotte putzen und mit einer groben Gemüsereibe über das Kraut hobeln.
  9. Joghurt, Sauerrahm, Essig, Schnittlauch, Salz und Pfeffer zu einer Marinade verrühren, mit dem Krautsalat vermischen und durchziehen lassen.
  10. Topfennocken mit dem Krautsalat servieren.

Im Original-Rezept werden die Laibchen nicht in Semmelbrösel gewendet, ich mag es aber gerne etwas knuspriger und die Masse wurde dadurch auch ein klein bisschen kompakter.

Viel Spaß beim Nachkochen!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s