Endlich Grillzeit


Hallo ihr Lieben,

am heutigen Feiertag wurde bei uns endlich mal der Grill angeworfen. Auch wenn die Temperaturen heute nicht eines Frühsommertages entsprachen, freuten wir uns alle auf den heißen Rost.

Schon früh am Vormittag begannen die Vorbereitungen mit Kartoffeln kochen, Gemüse schnipseln und Saucen vorbereiten. Heute sollte es wie immer Kartoffelsalat geben, aber einmal in eine andere Geschmacksrichtung. Mein 0815 Kartoffelsalat ist zwar beliebt und hat schon Tradition, allerdings probiere ich auch gerne mal andere Variationen.

003




Auf lecker.de stieß ich auf ein wunderbar aromatisches Rezept: Gekräuteter-Frühkartoffelsalat

In dem Rezept werden die Kartoffeln nicht geschält und die Kräuter sind nicht so klein geschnitten, geschmacklich ist der Salat eine Wucht – sehr zu empfehlen!

Die Saucen und die Kräuterbutter sind Eigenkreationen und ganz schnell gemacht. Die Rote ist auf Ketchup-Basis, das weiße ist ein Zaziki und  hinten ist eine Zitronen-Knoblauch-Kräuterbutter.

Für die Ketchup-Sauce braucht man nur fein gehackte Zwiebeln, Ketchup, einige EL Senf, Currypulver, fein gehackte Petersilie und Pfeffer – alles verrühren, abschmecken, fertig.

Für das Zaziki nahm ich eine halbe Salatgurke, einen Becher Cottage Cheese, eine Knoblauchzehe, Zitronensaft, Salz und Pfeffer. Die Gurke wird auf dem Küchenhobel fein geraspelt, mit etwas Salz vermischt und auf die Seite gestellt um Wasser ziehen zu lassen. Den Cottage Cheese inzwischen mit einem Pürierstab cremig rühren. Gurken kräftig ausdrücken und mit dem Cottage Cheese verrühren. Zitronensaft, gepressten Knoblauch, Pfeffer unterrühren und das Zaziki abschmecken.

Eben so einfach und schnell ist die Gewürzbutter gerichtet: 1 Pkg Butter klein schneiden, abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitronen zur Butter geben, 1-2 Knoblauchzehen hinein pressen, salzen und pfeffern, mit dem Pürierstab kann an alles ganz einfach und schnell vermengen. Frisch gehackten Oregano unter die Butter rühren – fertig!

002

Das Gemüse bereitete ich im Ofen unter dem Grill. Hierfür Zucchini, rote Paprika, Frühlingszwiebel und Maiskolben in Stücke schneiden. Einige ganze Knoblauchzehen quetschen und zum Gemüse geben. Mit Kräuter-Olivenöl beträufeln, salzen, pfeffern und frische mediterrane Kräuter dazu. Im heißen Ofen 15 min garen, dann auf Grill umschalten und für ca. 5 min bräunen.

Das Fleisch hab ich – Schande auf mein Haupt – fertig mariniert gekauft, war aber trotzdem lecker!

Zum Dessert gab’s dann noch ein selbstgemachtes Erdbeereis, das Rezept dazu gibt es demnächst!


Advertisements

2 Gedanken zu “Endlich Grillzeit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s