Spannende Ermittlungen im viktorianischem England–Buchrezension zu Annelie Wendeberg’s Teufelsgrinsen


Hallo ihr Lieben,

über konnte ich wieder einmal ein Buchexemplar ergattern von einer ganz neuen Autorin. Das finde ich persönlich immer sehr spannend, weil man außer den paar Seiten der Leseprobe nichts hat. Oft versprechen diese Zeilen viel und halten wenig, auch von bekannten Autoren. Diese LP hat mich schon nach den ersten Zeilen total in den Bann gezogen. Um so mehr freute ich mich dann, dass ich bei der Verlosung Glück hatte und das Buch nun schon vor dem Erscheinungstermin lesen konnte!

 

Annelie Wendeberg

Teufelsgrinsen

Krimi

231 Seiten

Erschienen im Kiwi-Verlag

Die Geschichte:

Als Dr. Anton Kronberg ist Anna im viktorianischen London Ende des 19. Jahrhunderts als angesehener Bakteriologe tätig und wird auch oft von Scotland Yard zu mysteriösen Todesfällen hinzugezogen. Die Männer um sie sind oberflächlich und überheblich und niemand hat bisher ihr Best gehütetes Geheimnis erraten – bis auf Sherlock Holmes. Als sie zu einer Wasserleiche gerufen wird, begegnet sie dem Detektiv das erste Mal. Seinem analytischen Blick und scharfen Verstand entgeht nichts und so hat er Anna nach wenigen Minuten durchschaut.

Die Polizei legt den Todesfall recht schnell zu den Akten. Nur Anna und Mr. Holmes glauben nicht, dass es sich um einen normalen Toten handeln und ermitteln auf eigene Faust. Sie kommen einer unglaublichen grausamen Gruppe Ärzten auf die Spur, die nicht davor zurück schreckt Menschen der untersten Klassenschicht für ihre Zwecke zu missbrauchen….

Mein Eindruck:

Teufelsgrinsen ist eine spannend erzählte Geschichte in der ich-Form aus Sicht der Hauptprotagonistin Anna Kronberg alias Dr. Anton Kronberg. Sie ist mir vom ersten Moment als Person sympathisch, schafft sie es doch in einer Zeit, als Frauen eher als Objekt denn als gleichwertig gegenüber des Mannes gesehen werden, sich in der Männerdomäne – zwar verkleidet als Mann, aber immerhin – zu behaupten. Sie ist ein angesehener Bakteriologe und wird auch von Scotland Yard bei schwierigen Fällen hinzugezogen.

Bei einem solch schwierigen Fall begegnen sich auch Dr. Kronberg und Sherlock Holmes zum ersten Mal. Der verbale Schlagabtausch und das gegenseitige Analysieren der Charaktere war einfach nur brillant gemacht und köstlich zu lesen. Hier treffen zwei starke Persönlichkeiten aufeinander, beide leidenschaftlich und einzigartig in ihrem Charakter. Witzig fand ich Holmes Ermittlungsstiel, beispielsweise als er auf allen vieren mit seiner Lupe im Dreck herumkroch. Auch wenn die Handlung einen ernsten Hintergrund hat, sorgten solche Momente für Schmunzeleinheiten.

Da der Roman in ich-Form geschrieben ist, kommen leider Nebenhandlungen z. B. als Sherlock im Armenhaus “Undercover” Ermittelt, nicht zu Wort. Das fand ich etwas Schade, hätten da sicher noch einige spannende Aspekte herauskommen können, beeinträchtigen das Lesevergnügen aber in keiner Weise.

Etwas zu schnell und unspektakulär verlief für mich der Showdown als Holmes Dr. Kronberg vermeintlich bewusstlos schlug und die Polizei alarmierte um die Arztbande hops zu nehmen. Da fehlte mir das Durcheinander und Geschrei, wie ich mir vorstellen kann, dass es bei einer Razzia zugehen könnte. Das war etwas zu schnell und ruhig vorbei.

Annelie Wendeberg versteht auf jeden Fall etwas von Bakterien ist sie doch Umweltmikrobiologin von Beruf. Das hat sie in der Geschichte sehr gut untergebracht und so dargestellt, dass es auf keinen Fall langweilig ist für jemanden wie mich, für den Biologie so gar nicht das Lieblingsthema ist. Interessant an der Autorin ist auch, dass sie das Buch in Englisch publiziert hat und es ins deutsche übersetzt wurde.

Mein Fazit:

Ein gelungenes Romandebut, mit spannenden Ermittlungen im viktorianischen England und einer Heldin von der ich gerne noch mehr lesen möchte!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s