Ali McNamara’s Miss Darcy ist ganz schön Mode verrückt


Hallo ihr Lieben,

das 2. Buch meiner Jänner Lesechallenge ist fertig gelesen.

Nach Blinde Vögel entschied ich mich für das genaue Gegenteil was die Buchsystematik angeht. Zwei Männer für Miss Darcy gehört zur Kategorie Gesellschaftsroman.

Ali McNamara

Zwei Männer für Miss Darcy

Roman

444 Seiten

Die Geschichte:

Darcy erfährt nach dem Tod ihrer Tante Molly, dass sie ihre einzige Verwandte ist und diese ihr ein größeres Vermögen hinterlassen hat. Dazu gehört neben einem größeren Geldbetrag auch eine einsam gelegene Insel vor der Küste Irlands. Einziger Hacken an der Erbschaft um diese zu beanspruchen ist, dass Darcy für ein Jahr auf Tara wohnen und dort eine Inselgemeinschaft von mindestens 15 Personen gründen muss. Erst kann sich die an das Stadtleben gewöhnte Darcy das gar nicht vorstellen. Als aber in ihrem Job einiges Unangenehmes vorfällt entscheidet sie sich doch für die einjährige Auszeit auf der Lieblingsinsel ihrer Tante.

Zusammen mit ihrem Anwalt Naill und dem Baumeister Dermot veranstaltet sie ein Casting um geeignete Personen für das Inselleben zu finden. Mit Naill ist sie meistens einer Meinung. Mit Dermot kriegt sie sich meisten in die Haare, besonders als sich der äußerst attraktive Conor ebenfalls für ein Leben auf der Insel interessiert und Darcy ihn sofort dabei haben will. Schnell entwickeln sich die beiden Männer als ewige Streithähne und Darcy ist hin und hergerissen zwischen den beiden Kontrahenten bis etwas überraschendes passiert……

Mein Eindruck:

Beerdigungen haben mir schon immer gefallen.

So lautet der erste Satz in diesem Roman. Da dachte ich mir, wenn ein Buch so beginnt, dann kann es doch nur lustig werden. War es auch, zumindest Abschnittsweise! Leider ist Darcy ein ziemliches Modepüppchen und ich hatte manchmal den Eindruck ich lese mich durch eine Werbebroschüre für Designer und Marken Klamotten! Ich hab eine Abneigung wenn in Romanen zu viele Marken und Designer namentlich erwähnt werden. Schleichwerbung in Büchern müssen doch nicht sein!

Darcy selber ist von der Person her eine nette junge Frau. Nicht auf den Mund gefallen, aber in mancher Hinsicht kommt sie mir etwas naiv vor. Dass sie das Leben auf dieser einsamen Insel meistert kann man sich erst mal auch nicht vorstellen, reist sie doch mit samt ihren High Heels, Desinger und Marken Kleidung und einer großen Kosmetikausstattung in die Einöde der Insel.

Zwei drittel des Buches ziehen sich so dahin ohne dass sich überraschendes ereignet. Einige Male wollte ich das Buch schon zur Seite legen, raffte mich dann aber doch auf um mein 2. Challenge Buch zu beenden. Das letzte Drittel wurde dann doch noch um einiges Unterhaltsamer und es las sich recht schnell fertig. Das Buch ist nicht sehr anspruchsvoll, einige Abschnitte sind recht unterhaltsam und zum Schmunzeln, andere sind nur langweilig und zäh.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s