Hörbuchrezension: Jesper Stein–Unruhe–ruhig erzählt von Hans Löw


Hallo ihr Lieben,

Jesper Stein ist Journalist und arbeitete als Kriminalreporter in Kopenhagen. Unruhe ist sein Debüt als Krimiautor und nun als Hörbuch erhältlich.

Gelesen wird der Krimi von Hans Löw einem jungen deutschen Schauspieler. Er spielte in einigen Fernsehserien wie z.B. “Tatort” mit und ist dem ein oder anderen sicherlich ein Begriff.

002

Zum Inhalt:

Axel Steen ist Ermittler im Kopenhagener Morddezernat. Während der Unruhen wegen der Schließung eines Jugendzentrums wird die Leiche eines Mannes in der Nähe gefunden. Alles deutet darauf hin, dass der Mann von Polizisten ermordet wurde. Axel und seine Kollegen gehen davon aus, dass es sich bei dem Toten um einen Demonstranten handelt. Erst allmählich decken sie nach und nach die Hintergründe auf und kommen dem Mörder immer näher. Doch dieser ist ihnen immer einen Schritt voraus und tötet weiter.

Mein Eindruck:

Die ersten Momente dachte ich es handelte sich um einen erotischen Roman, denn die Erzählung beginnt mit einer heißen Bettszene, dazu noch die – wie ich finde – unglaublich sinnliche Stimme des Erzählers. Erst das Klingeln des Handys riss Axel Steen aus diesem erotischen Traum und warf auch mich gleich mitten hinein in die Mordermittlungen in Kopenhagen.

Hans Löw hat eine tolle Stimme, der man gerne zuhört! Man merkt gleich bei den ersten Tönen, dass diese Stimme ausgebildet ist um etwas vorzutragen. Er gibt den verschiedenen Darstellern durch verändern der Stimmlage Persönlichkeit. Das finde ich bei Hörbüchern immer besonders wichtig, weil es sonst nur so heruntergelesen klingt. Die innerliche Unruhe des Mordermittlers und die Hektik rund um den Fall vermittelt Herr Löw auf seine ganz eigene Art, eigentlich eher sehr ruhig, manchmal etwas zu ruhig. Positiv ist, dass es mir als Zuhörer durch dieses ruhige Vortragen leichter fällt der Handlung zu folgen.

Die einzelnen Kapitel haben eine angenehme Länge. Das finde ich gut, denn so kann man leicht eine Pause einlegen, sich seine eigenen Gedanken machen und das eben Gehörte Revue passieren lassen. Das mache ich zumindest gerne, da kann ich mir alles gehörte besser vorstellen.

Die Handlung bezieht sich viel auf richtige Polizeiarbeit: Ermitteln, Auswerten, Zeugen suchen und mit ihnen sprechen, Dialoge zwischen den einzelnen Ermittlern und dem Verhören von Verdächtigen. Der Sprecher bringt diese Aspekte der Handlung durch seine veränderbare Stimme sehr gut zur Geltung und man hört sehr gerne zu.

Der Titel Unruhe bezieht sich für mich sowohl auf den Mordermittler Axel Steen – er hat panische Angst sein Herz könnte aufhören zu schlagen, als auch auf die Nebenhandlungen der Unruhen rund um das Jugendzentrum und der Autonomiebewegung in Kopenhagen. Hans Löw bemüht sich wirklich sehr diese unterschiedlichen Szenen und die dabei aufkommenden menschlichen Gefühle und Aggressionen für den Hörer gut zur Sprache zu bringen. Stimmlich ist da nichts auszusetzten, die Aggressionen und die negativen Gefühle waren für mich nur immer eine Spur zu brav vorgetragen, zu ruhig wie weiter oben bereits erwähnt. Da hätte ich etwas mehr Power und Einsatz erhofft.

Der Autor hat mit seinem Debüt Krimi einen guten Start hingelegt. Man merkt, dass er Journalist ist und als Kriminalreporter viel Erfahrung mit der Arbeit der Polizei mitbringt. Spannungsmäßig wäre in der Geschichte sicherlich noch einiges mehr möglich gewesen. Potenzial wäre da schon vorhanden.

Für mich macht Hans Löw mit seiner angenehmen variablen Stimme den Roman hörenswert!

Das Hörbuch umfasst 4 CD’s, hat eine Gesamtlaufzeit von ca. 292 Minuten und kostet 19.99 €.

Erschienen ist es im Jumbo Verlag .

Bestellen kann man es direkt hier

Das Hörbuch bekommt von mir Rote RoseRote RoseRote RoseRote Rose vonRote RoseRote RoseRote RoseRote RoseRote Rose.

002

Vielen Dank an den Jumbo Verlag für das zur Verfügung stellen des Hörbuchs und an

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s