Olivier Adam–Nichts was uns schützt


Hallo ihr Lieben,

in meiner Mediathek ist gerade Sortieren auf dem Programm. Das macht mir richtig Spaß, denn da bekommt man einen guten Überblick über die vorhandenen Bücher und mir fallen dabei auch sehr viele interessante Titel und Bücher auf. So auch dieser Roman:

004

Olivier Adam

Nichts was uns schützt

Eine einfache Frau zerbricht an ihrem aufopferungsvollen Engagement

für illegale Immigranten – ein modernes Martyrium. “Nichts was uns schützt”

ist ein authentisches und wütendes Buch voller Mitgefühl und Zärtlichkeit.

 

Die Thematik der illegalen Flüchtlinge und das damit verbundene Engagement der Protagonistin ist meines Erachtens nur die zweite tragische Seite in diesem Roman. In erster Linie geht es um Marie, die scheinbar an ihrem langweiligen Leben als Hausfrau und Mutter zerbricht. Erst allmählich kommt ans Licht, dass der tragische Verlust ihrer geliebten Schwester sie in ein tiefes depressives Loch fallen hat lassen. Ihr Ehemann Stephane holte sie mit ihrer Liebe aus dieser Krise. Auch ihre beiden Kinder, die sie über alles liebt, tuen alles um ihr zu Helfen. Doch erst die Arbeit mit den Flüchtlingen giebt ihr eine – für sie scheinbar erfüllende – Arbeit. Aber die Tatsachen, dass die Flüchtlinge nicht nur kein zu Hause, kein Essen, keine Kleidung haben und überhaupt in der Stadt nicht Willkommen sind, sondern auch das brutale Vorgehen der Polizei bringen sie an den Rand ihrer Kräfte. Auch ist ihr nicht bewusst, dass sie ihre Familie vernachlässigt und alles für die Flüchtlinge opfert.

Der Roman zeigt die Tragik einer nicht behandelten Depression auf, bis es fast zu spät für die Betroffene selber aber auch ihrer Familie ist. Sehr gut geschrieben in der Ich-Form aus Sicht von Marie der Protagonistin.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s