Irish-Cream-Tiramisu


Hallo ihr Lieben,

besondere Anlässe bedürfen besonderer KreationenSmiley. Meine Große wünschte sich zu ihrem Geburtstag ein Tiramisu, dass sie zusammen mit den Arbeitskollegen verdrücken wollte. Etwas Alkohol durfte auch hinein. Da ich persönlich den Rumgeschmack im Tiramisu nicht so gerne mag, entschloss ich mich für Irish-Cream als Alkoholische Komponente. Ihr merkt hoffentlich selber: dieses Rezept ist für Kinder nicht geeignet!

010

Die Portion für die Arbeitskollegen und mein Mädel wurde reichlich. Für mich und den Rest der Familie zweigte ich soviel ab, dass ich 5 kleine Portionen in Glasschälchen füllen konnte – man gönnt sich ja sonst nichts!

Hier noch das Rezept für euch zum Nachkochen:

Zutaten:

250 g Quimiq, 500 g Topfen, 1/8 l Irish-Cream evtl. – etwas mehr (z.B. Baileys o. A.), Rohrstaubzucker, Mark einer Vanilleschote, 1-2 EL echten Kakao mit 1 EL Rohrstaubzucker vermischt, 1 Pkg. Italienische Biskotten, 1 großer Espresso, evtl. 1 Becher geschlagene Sahne;

  1. Quimiq glatt rühren, danach den Topfen und die Irish-Cream dazu geben.
  2. Creme mit Staubzucker nach Geschmack süßen, auch das Vanillemark unterrühren.
  3. Wer mag kann jetzt noch die geschlagene Sahne unterheben – ich hab nur 1/2 Becher verwendet!
  4. Biskotten mit Espresso beträufeln.
  5. Nun Schichtweise Biskotten dann Creme in eine Schüssel geben – letzte Schicht ist Creme.
  6. Im Kühlschrank fest werden lassen.
  7. Vor dem Genießen mit der Kakao-Zuckermischung bestreuen.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s