Nicht irgend ein Kompott: Birnen-Zwetschke mit Blutorangenteearoma


Hallo ihr Lieben,

ich stand hier in meiner Küche, hörte “Der vierzehnte Stein” von Fred Vargas und grübelte was ich aus Birnen und Zwetschken – die hier vor mir lagen – wohl köstliches zubereiten könnte.

Auf backen hatte ich grad keine Lust, das Obst wollte aber verarbeitet werden. Also dachte ich so bei mir: “Kompott geht immer!”. Aber diesmal sollte es eine – meine – spezielle Note bekommen. Ich krame also so durch meinen Vorratsschrank was wohl einen guten, einmal etwas anderen Geschmack in das gedünstete Obst bringen würde. Und da sah ich ihn, den Blutorangentee! Zusammen mit Rohrzucker, Vanilleschote und Zimt strömte bald ein herrlicher Duft durchs Haus.

Schnell und einfach zubereitet und vielseitig Verwendbar:

  • einfach solo genießen
  • mit Natur- oder Vanillejoghurt
  • als Beigabe zu Kaiserschmarren, Arme Ritter oder andere Mehlspeise

008

Birnen-Zwetschken-Kompott mit Blutorangenaroma

Zutaten:

250 g Birnen, 250 g Zwetschken, 1/2 Vanilleschote, 1/2 Zimtstange, Rohrzucker nach Geschmack, 1 Beutel Blutorangentee;

  1. Birnen schälen, entkernen und in Spalten schneiden
  2. Zwetschken halbieren und entkernen
  3. Obst in einen ausreichend großen Topf geben
  4. Obst halb mit Wasser bedecken
  5. Gewürze, Zucker und den Teebeutel zum Obst geben
  6. Kompott einmal aufkochen, Deckel darauf, von der Herdplatte ziehen und erkalten lassen.

Das Kompott könnte man auch auf Vorrat machen. Dazu das heiße Kompott in saubere Gläser füllen, verschließen und einkochen – im Ofen, Schnellkochtopf, Dampfgarer oder Kochtopf.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s