Produkttest: Snøfrisk–Norwegischer Frischkäse


Hallo ihr Lieben,

 

Yammi! war mein erster Gedanke als ich mir die Seite mit dem Produkttest von Snøfrisk auf Populis durchlas

und auch bewarb – bin ich doch eine echte Frischkäse Fetischistin. Egal ob aus Kuh- oder Ziegenmilch, Frischkäse

geht immer! Und nun durfte ich die Produktpalette von Snøfrisk tatsächlich probieren – toll!

 

Ein ganz tolles Produktpaket wurde mir nach Hause geliefert, seht selbst:

001

Für den Test standen je zwei Sorten Frischkäse zur Verfügung gestellt.

Weiters befand sich eine Schürze, ein Käsemesser, ein Screen Cleaner und einige Rezeptbroschüren in dem Paket.

 

So, bevor es los geht mit meinem Testbericht noch ein paar Informationen zum Produkt:

Snøfrisk wird von der norwegischen Molkereigenossenschaft TINE produziert und ist ein ganz besonderer

Frischkäse: er besteht zu 80 % aus Ziegenmilch und 20 % Kuhsahne.

 

Als erstes wurde mal ein Blick auf die Zutatenliste geworfen: pasteurisierte Ziegenmilch und Kuhsahne, Salz.

Ein hochwertiges Produkt also, das ohne Konservierungs- und Farbstoffe auskommt. Ein großer Stern dafür!

Tipp von mir: achtet doch einmal beim Einkauf von Frischkäse auf die Zutatenliste. Viele namhafte Hersteller strecken ihre

Produkte mit Verdickungsmittel und anderen dubiosen Zutaten!

Danach wurde das Aussehen und der Geschmack beurteilt.

002

Alle vier Produkte riechen sehr angenehm und sind von der Konsistenz her schön cremig.

  • Snøfrisk Natur ist schön mild, das Salz ist nur leicht wahrnehmbar
  • Snøfrisk mit Dill hat feines Aroma und der Geschmack des Dills ist sehr angenehm
  • Snøfrisk mit Thymian und roter Zwiebel hat ein kräftiges Thymianaroma, auch im Mund ist der Thymian gut zu schmecken
  • Snøfrisk mit Meerrettich ist auch sehr angenehm zu essen. Der Geschmack des Kren ist zwar vorhanden, das Produkt ist aber überhaupt nicht scharf

Alle vier Produkte fand ich einfach nur köstlich!

Zum Abendbrot machte sich dann jeder seine Eigenkreation.

Ich hab mich für ein “Potpourrie” aus allen vier Sorten auf Kornspitzscheiben entschieden.

003

 

Auch zum Frühstück als süße Variante mit selbstgemachter Marillenmarmelade ist der Natur Frischkäse ein Hit!

054

***************************************************************************************************

Da das Produkt möglichst einfallsreich verwendet und getestet werden sollte benutzte ich es natürlich auch

noch zum Kochen.

Zu Mittag gab es heute gegrilltes Pfeffer-Lachssteak auf Kartoffel-Thymianstampf und Gurkensalat

056

Zutaten für 4 Personen:

 

4 Lachssteaks

1 Salatgurke

1 kg Kartoffeln

1 Becher Snøfrisk mit Thymian und roter Zwiebel

1 EL Snøfrisk mit Dill

Schale und Saft einer unbehandelten Zitrone

1 EL rote und schwarze Pfefferkörner – gemörsert

Salz, Pfeffer, frischer Thymian, Essig, evtl. etwas Sahne oder Milch

 

  1. Für die Lachssteaks aus Zitronenschale, –saft, Salz und den gemörserten Pfefferkörnern eine Marinade bereiten.
  2. Fisch beidseitig mit der Marinade beträufeln und ca. 30 min. ziehen lassen.
  3. Kartoffeln schälen, achteln und weich kochen.
  4. Salatgurke schälen, entkernen, fein schneiden, salzen und Wasser ziehen lassen.
  5. Kartoffeln abgießen, zerstampfen und Snøfrisk mit Thymian und roter Zwiebel unterrühren, evtl. etwas Sahne oder Milch beimengen, mit Salz, Pfeffer und frischem Thymian abschmecken.
  6. Gurkenwasser abgießen. Aus Snøfrisk mit Dill, Essig und Pfeffer eine Salatsoße bereiten und unter die Gurken mischen.
  7. Lachs auf den heißen Grill geben und bis zum gewünschten Gar-Punkt grillen.
  8. Anrichten und genießen!

*************************************************************************************************

Da der Grill bereits heiß war wurde er auch für das Dessert genutzt: gegrillte Nektarine mit Frischkäsefülle

008

Zubereitung:

Nektarine waschen, halbieren und entkernen.

Auf dem Grill mit der Schnittfläche nach unten 1-2 min. grillen,

wenden und weitere 1-2 min. grillen.

Nektarinenhälfte mit 1 TL Snøfrisk Natur füllen.

Mit braunem Zucker, etwas Zimt und getoasteten Kokosflocken bestreuen.

 

*************************************************************************************************

Und weil aller guten Dinge drei sind gab es abends auch noch einen Thunfischaufstrich mit Dill

043

Zubereitung:

Eine Dose weißen Thunfisch abtropfen lassen und den Fisch

mit Snøfrisk mit Dill verrühren.

Eine kleingeschnittene rote Paprikaschote unterheben.

Mit Pfeffer, etwas Zitronensaft und evtl. etwas Salz abschmecken.

 

**************************************************************************************************

Mein Fazit zu dem Produkt:

Ein sehr hochwertiges Produkt, das nicht nur auf Brot köstlich schmeckt, sondern sich auch sehr gut

zum Kochen und Backen für einfache als auch raffinierte Gerichte eignet.

 

 

Mir hat das Testen und Probieren sehr großen Spaß bereitet und ich bedanke mich an dieser Stelle sehr

herzlich bei TINE Norway undPopulis, dass ich bei diesem tollen Test mitmachen durfte!

 

 <img src="http://mpn.populis.com//piwik.php?idsite=5173&rec=1&action_name=4601" style="border:0" alt="" />




 

					
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s