Gepopptes Amaranth Joghurt-Dessert


Hallo ihr Lieben,

Lesen bildet! Dieses Wissen ist mir natürlich nicht neu, lese ich ja quasi Tag täglich irgendwas.

Heute bin ich aber wieder um ein Wissen reicher geworden: Amaranth kann man poppen!

Erst mal für alle denen Amaranth (noch) kein Begriff ist:

Bei Amaranth handelt es sich um ein Scheingetreide. Es stammt aus Süd- und Mittelamerika und

dient dort auch schon seit tausenden von Jahren als Grundnahrungsmittel. Man kann es wie Getreide

oder Reis verwenden, z. B. als Beilage oder als Fülle, als Mehl oder zum Müsli.

Nun hab ich heute gelesen, dass man Amaranth auch wie Mais poppen kann und das war für mich neu.

Das musste ich natürlich gleich ausprobieren! Hier seht ihr ein Video dazu.

Ging auch ganz einfach und das Amatanth-Popcorn schmeckt auch so schon sehr gut.

Ich hab danach ein schnelles Dessert daraus gemacht:

Amarant-Joghurt-Dessert mit Früchten

DIGITAL CAMERA

Zutaten:

  • 50 g gepopptes Amaranth
  • 300 g cremiges Naturjoghurt
  • 1-2 EL Honig
  • 5 Pflaumen entsteint und in Spalten geschnitten
  • 1 Hand voll Heidelbeeren
  • 1 EL Kokossirup
  • Kokosraspel zum Garnieren
  1. Amaranth mit Honig und Naturjoghurt verrühren.
  2. Pflaumen und Heidelbeeren mit Kokossirup marinieren.
  3. Früchte und Joghurt schichtweise in Gläser füllen.
  4. Mit den Kokosraspel garnieren und genießen!

 

Das original Rezept für dieses schnelle Dessert ist aus Schrot und Korn

Es lässt sich ganz einfach mit den eigenen Zutaten abwandeln!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s