Buchrezension: Melissa Darnell – Herzblut – Gegen alle Regeln


Hallo ihr Lieben,

auf  bewarb ich mich für einen Überraschungstitel aus der Darkiss-Reihe vom Mira Taschenbuch Verlag.

Groß war dann die Freude, dass ich unter den ausgewählten Bloggern war, denn es gab schon viele Bewerber für dieses Buch.

Vielen Dank an dieser Stelle an den Mira Taschenbuch Verlag!

MELISSA DARNELL

Herzblut – Stärker als der Tod

ab September 2013 hier bestellbar

ISBN 978-3-86278-756-2

12,99 EUR [D] 13,40 EUR [AT] 18,90 sFr [CH]

************************************************************************************************************

Die Geschichte:

Savannah und Tristan waren als Kinder beste Freunde, bis zu dem Tag als sie Kinderhochzeit feierten.

Von da an wurde alles Anders. Tristan und alle anderen Kinder der Clann Familien durften mit ihr nichts

mehr zu tun haben. In der Highschool behandelten ihre ehemaligen Freunde schlecht und taten alles um ihr

den Schulalltag schwer zu machen. Trotzdem hatte Savannah noch diese starken Gefühle für Tristan,

noch stärker als in ihrer Kindheit. Sie versuchte alles um ihm aus dem Weg zu gehen, um nicht täglich

diesen Schmerz in ihrer Brust und in ihrem Bauch zu spüren, wenn er in der Nähe war.

Eines Tages fühlte sich Savannah ziemlich krank. Sie war nie krank und normalerweise halfen gegen die

kleinen Wehwehchen des Alltags die Naturheilmittel ihrer Großmutter. Als sie nach einer Woche wieder genesen war,

offenbarte ihr ihr Vater das Blutsgeheimnis. Nun weiß Savannah warum die Clann Mitglieder sie meiden und warum

die Familien die Regeln aufgestellt haben…..

************************************************************************************************************

Mein Eindruck:

Die Handlung wird abwechselnd aus der Sicht der beiden Hauptfiguren Savannah und Tristan geschildert.

Das macht das Lesen abwechslungsreich, denn man kann sich so sehr gut in das Gefühlsleben der Beiden hinein versetzten.

Schnell wird klar, dass beide die gleichen Empfindungen füreinander haben. Durch das Umgangs-Verbot stehen sie aber in

gegenseitigem Missverständnis zueinander.

Der „Umwandlungsprozess“ von Savannah geht recht schnell und unspektakulär vor sich, da hätte ich mir ein bisschen

mehr Spannung erwartet. Auch die Erklärungen ihrer Eltern und der Großmutter erscheinen mir etwas zu Oberflächlich.

Es war für mich – naja – nicht echt. Da die Eltern ja versuchten ihr die Wahrheit über ihre Person so lange wie möglich zu

verschweigen, empfand ich das Prozedere nicht richtig. Das Savannah diese Offenbarung erst mal ins Lächerliche zog war

unumgänglich. Sie hat diese Erkenntnis meines Erachtens aber zu schnell ohne jegliche Fragen hingenommen.

Die Handlung selber ist auch mit viel Romantik und Gefühlen zwischen den beiden Hauptpersonen durchzogen.

Spannung selber kommt nur wenig auf. Wenn dann sind diese Momente eher kurz und schnell vorüber.

Die Handlung spielt vorwiegend in der Schule und zu Haus in den Träumen von Savannah und Tristan.

Da hätte ich mir etwas mehr Abwechslung gewünscht. Die Traumzusammenkünfte sind aber recht schön zu lesen.

Die spannende Szene aus dem Prolog kommt erst ziemlich weit hinten und bot keine Überraschung.

Das Ende der Geschichte war dann auch recht abrupt und anders als erwartet – ok, denn es lässt Raum für mehr.

*************************************************************************************************************

Mein Fazit:

Auf den Roman war ich sehr gespannt, da es sich hierbei sozusagen um ein „Blind Date“ handelte.

Da weiß man nie auf was man sich einlässt!

Das Cover und der Titel deuteten auf etwas magisch-romantisches hin. Spätestens beim Klappentext wurde klar,

dass es sich um einen Fantasieroman für Jugendliche handelt. Dieser Altersgruppen entspreche ich nun wirklich nicht mehr :).

Trotzdem war ich gespannt wie der Roman zu lesen sein würde und wurde dann nicht überrascht aber auch nicht enttäuscht –

der Roman ist der Ziel-Alters-Gruppe angepasst geschrieben!

Fantasy Romane in denen Vampire vorkommen gibt es ja mittlerweile zu Hauff. Dieser Roman ist dadurch etwas anders,

weil beide Hauptfiguren dem gleichen magischen Clann entspringen und in Savannah auch noch Vampirblut fließt.

Ein netter Roman für junge Leser die gerne Highschool-Romantik mit etwas Magie- und Vampirgeschichten vermischt mögen.

Von der Spannung her hätte es etwas ausgedehnter sein können!

***************************************************************************************************************

Dem Buch gebe ich Rote RoseRote RoseRote Rose von Rote RoseRote RoseRote RoseRote RoseRote Rose Rosen.

Mein Dank an BdB-logo-small2 und Mira Taschenbuch, dass mir dieses Exemplar zur Rezension

zur Verfügung gestellt wurde.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s