Schon probiert? Lauwarmer Ratatouille-Salat


Hallo ihr Lieben,

gestern war ich auf der Suche nach einer Beilage für unser Mittagessen. Frikadellen standen auf dem Speiseplan.

An Gemüse hatte ich noch Zucchini, Paprika, Zwiebel, Tomaten und Gurken. Zufällig stolperte ich dann über ein Rezept für

Ratatouille Salat. Ich war gleich Feuer und Flamme! 1.) mag ich Ratatouille sehr gerne. 2.) sah das köstlich aus. 3.) kannte ich

Ratatouille als Salat noch nicht. Und 4.) hatte ich fast alle Zutaten parat!

Das Beste neben dem mediteranem Geschmack ist die einfache Zubereitung.

Ratatouille-Salat:

BILD3138

Zutaten:

  • 1 Zucchini in grobe Stücke geschnitten
  • 1 grüne Paprikaschote geputzt und in grobe Stücke geschnitten
  • 1 gelbe Paprikaschote geputzt und in grobe Stücke geschnitten
  • 1 rote Paprikaschote geputzt und in grobe Stücke geschnitten
  • 2 Fleischtomaten geachtelt oder eine Hand voll Kirschtomaten halbiert
  • 1 Zwiebel geschält und in Spalten geschnitten
  • 1 Knoblauchzehe gehackt
  • 1 EL frische Thymianblätter
  • 1/2 EL frischer Rosmarin gehackt
  • Meersalz, Pfeffer
  • 2 EL Kräuteressig
  • 2 EL Öl (z.B. Knoblauchöl)
  1. Ofen auf 160° Umluft vorheizen.
  2. Zucchini, Paprika und Zwiebel auf ein tiefes Blech geben
  3. Mit Knoblauch, den Kräutern und dem Öl gut durchmischen und salzen und pfeffern.
  4. Für ca. 20 min. in den Ofen schieben (das Gemüse sollte noch “Biss” haben)
  5. Gemüse etwas erkalten lassen.
  6. Tomaten und Essig unter das Gemüse mischen, abschmecken und genießen.

Der Salat schmeckt sehr gut mit Hirtenkäsewürfel.

 

 

[tweetmeme only_single=“false“]
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s