Mission 1 für den Großen Tante Fanny Pastateig Test


Hallo ihr Lieben,

dass ich beim großenTante Fanny Pastateig Test mitmache schrieb ich euch ja bereits.

Den Teig verwendete ich ja bereits unabhängig von dem Test einmal für die Kasnudeln.

Auch wenn es sich bei dem Teig um ein Fertigprodukt handelt, findet man auf der Zutatenliste nur das was man auch in selbstgemachten

Pastateig hinein tun würde: Hartweizengrieß; Weizenmehl; Vollei; Wasser; Speisesalz; Das finde ich schon mal sehr positiv!

Nun aber zur Aufgabe:

Mission 1Du bist eine Pastarista!

Zeig uns, was in dir und deinem Pastateig steckt und erfinde etwas Verrücktes jenseits von Pasta und Co.

BILD3110

Also hab ich meine grauen Zellen mal angeworfen und überlegt was ich denn aus meinem ersten Pastateig machen könnte.

Es sollte kreativ sein und mal etwas anderes war die Aufgabe. Also kamen die üblichen Rezepte erst gar nicht in Betracht.

Klar schmecken sollte das Ergebnis auf jeden Fall, aber es sollte sich halt auch von den anderen Rezepten unterscheiden.

Recht schnell kam ich zu dem Entschluss aus dem Pastateig etwas Süßes zu kochen, es sollte etwas Canneloni Artiges werden.

Überbackene Nudelröllchen: 

BILD3114

Das war das erste mal, dass ich aus Nudelteig eine Mehlspeise kochte und es war echt gut!

Wer die Nudeln nachkochen möchte hier ist das Rezept:

Zutaten für 4 Portionen:

  • 1 Pkg. Pastateig aus dem Kühlregal (hier Tante Fanny)
  • Marillenröster (das Rezept dazu findet ihr hier)

für die Topfenfülle:

  • 60 g Butter
  • 250 g Topfen
  • Saft und Schale 1/2 unbehandelten Zitrone
  • 80 g Staubzucker
  • 1 Dotter

für den Guss:

  • 1 Becher Sauerrahm
  • 1/2 Becher Milch
  • 50 g Staubzucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 1-2 Tr. Rumaroma (oder etwas echter Rum)
  • 1 Ei

Den Teig nach Packungsanweisung behandeln. Ofen auf 170 – 180° Umluft vorheizen.

Für die Topfenfülle den Butter schaumig rühren, danach den Topfen mit der Butter verrühren.

Übrige Zutaten in die Topfenmasse rühren – evtl. noch etwas süßen.

Für den Guss alle Zutaten miteinander verrühren.

BILD3111

Den entrollten Pastateig mit der Fülle bestreichen und längsseitig zu einer Rolle formen.

Mit einem scharfen Messer Röllchen abschneiden.

BILD3112

Den Marillenröster in der Auflaufform verteilen.

Darauf die Röllchen setzten. Abschließend den Guss auf den Nudeln verteilen.

Im Rohr für ca. 40 – 45 min. Backen bis der Auflauf eine schöne Farbe hat und der Guss nicht mehr flüssig ist.

BILD3114

Mit Staubzucker bestreuen und genießen!

 

 

 

 

[tweetmeme only_single=“false“]
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s