Wie man aus einem verunglückten Tortenboden Cakepops macht!


Hallo ihr Lieben,

der Plan war eigentlich den Boden für eine Obsttorte zu backen. Es lief auch alles nach Wunsch, bis der Moment kam indem der fertige Teig die Tortenform verlassen sollte. Und da streikte das gute Stück! Der Tortenboden ließ sich nicht aus der Silikon!!!!! Backform lösen ohne dass er sich in viele Teile zerlegen ließ. Echt ärgerlich! Nina, mein mittleres Kind, hatte dann die Idee aus dem “Unfall” Cakepops zu machen.

Cakepops sind vom Prinzip her ja nichts anderes als Rumkugerl oder Punschkrapferl, die Masse wird nur nicht im Alkohol ertränkt – eine Kinderfreundliche und antialkoholische Alternative!

Zubereitung:

Kuchen oder Tortenboden nach Wahl zerkrümeln und mit 150 g Frischkäse zu einer mittelfesten Masse verarbeiten; für einige Zeit in den Kühlschrank stellen; kleine Kugeln aus der Masse formen und auf Holzspieße oder Zahnstocher stecken; die Cakepops in Schokoglasur tauchen und dekorieren;

Tip: Die Spießchen in Styropor stecken, da können die Cakepops gut trocknen!

[tweetmeme only_single=“false“]
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s