Schon Probiert? Oeuf Benedictine ohne Benedictine


Hallo ihr Lieben,

Karfreitag ist bekanntlich der strengste Fasttag in der Katholischen Kirche. Für mich ist es eher traditionell an diesem Tag auf gar keinen Fall irgendetwas fleischiges zu essen. Was mir aber auch an anderen Tagen leicht fällt. Ich bin zwar keine Vegetarierin, Fleisch ist aber für mich etwas Kostbares und kommt daher nicht täglich auf den Tisch, oft sogar nur an Sonntagen. Als ich Kind war gab es am Karfreitag immer Fisch – diese panierten quadratischen oder rechteckigen aus der Tiefkühltruhe. Zu meiner Mamas Verteidigung muss ich sagen, dass es in den Geschäften keinen frischen Fisch zu kaufen gab!

Da ich aber immer gerne etwas Abwechslung in unseren Speiseplan bringe und mein mittleres Kind von den pochierten Eiern mit Kräutersauce schwärmte, welche sie vor einiger Zeit im Kochunterricht gemacht hatten, gab es heute pochierte Eier. Und warum ouf benedictine ohne benedictine? Weil dieses Gericht mit Hollandaise gemacht ist, wir aber eine leichte frühlingshafte Kräutersauce machten. Leider sind meine Kräuter für die original Frankfurter Grüne Sauce noch nicht groß, also mussten andere Kräuter daran glauben! Eine Hollandaise ist natürlich auch nicht schlecht zu den pochierten Eiern, aber diese Kräutersauce ist schonender für den Oberarm und für die Taille im Besonderen!

Hollandaise kenne ich zwar auch als fertig Produkt mit diesem niedlichen Jungennamen oder von diesem Suppenhersteller, aber eine richtig köstliche Hollandaise bereite ich mir lieber selber. Aber jetzt Schluss! Hier kommt das Gericht:

Pochierte Eier mit Kräutersauce auf buntem Spinatsalat:

  • pro Person 2 ganz frische Eier
  • 1 Pkg. Babyspinat
  • einige Radieschen und Cherrytomaten
  • 1 Stück Kohlrabi
  • einige EL Zuckermais
  • Salz, Pfeffer, Essig, Öl
  • 1/2 Pkg. Frischkäse
  • 200 g Naturjoghurt
  • 4 EL gemischte gehackte Kräuter
  • 3 EL Majonaise

In einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen und einen ordentlichen Schuss Essig hinein geben; Eier einzeln aufschlagen und in das nicht mehr kochende Wasser gleiten lassen und für ca. 6 min. im Wasser pochieren; für den Salat Spinat, Radieschen, Cherrytomaten, Kohlrabi und Zuckermais mit einer Marinade aus Zitronenessig, Salz, Pfeffer und Knoblauchöl vermischen; aus dem Frischkäse, dem Naturjoghurt, den Kräutern, der Majonaise, Salz und Pfeffer eine cremige Sauce anrühren; dazu passen frisch gebackene kleine Brötchen!

Tipp: pochierte Eier gehen ganz einfach! Wer sich nicht sicher ist: im Netzt gibt es anschauliche Videos dazu.

[tweetmeme only_single=“false“]
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s