DIY-Apfelschalenteesirup


Hallo ihr Lieben,

Teesirup ist ja inzwischen fast jeder Frau/Mann bekannt. Das Produkt gibt es in den unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen inzwischen schon fast in jedem gut sortierten Supermarkt. Die Herstellung ist aber so super einfach, da mache ich mir diesen Getränkegrundstock lieber selber. Vor allem kann man da experimentieren wie man will, es kommt eigentlich immer ein köstliches Ergebnis heraus. Am einfachsten ist die Herstellung mit abgepackten Tee, ob schwarz, Chai, Frucht, oder aromatisiert ist eigentlich egal!

Da ich heute wieder einmal einen großen Topf Apfelkompott kochte, vielen eine ganze Menge Apfelschalen an. Aus diesen Apfelschalen kochte ich mir einen fruchtigen, süßen Apfelschalenteesirup. Für diesen Sirup natürlich nur die Schalen von unbehandelten Früchten verwenden!

Apfelschalenteesirup:

  • Apfelschalen von ca. 1 kg Früchten
  • 1 l Wasser
  • Zimt, Vanilleschote, Saft 1/2 Zitrone
  • 300 g Zucker (ich verwendete halb Rohr- halb weißen Zucker)

Apfelschalen, Zimt, Vanilleschoten uns Zitronensaft mit dem Wasser bedecken, aufkochen und so lange leicht köcheln lassen bis die Schalen ausgelaugt sind und sich die Flüssigkeit auf ca. 300 ml eingekocht hat; Saft abseihen und mit dem Zucker verrühren; gut verschlossen im Kühlschrank aufbewahren; sollte der Sirup länger halten, die Flüssigkeit mit dem Zucker noch einmal aufkochen und dann in saubere Flaschen füllen und fest verschließen;

Den Sirup nach wie Tee heiß oder eigekühlt mit Wasser verdünnen; auch sehr gut zum süßen von Desserts mit Äpfeln geeignet!

Und natürlich auch als selbstgemachtes Geschenk aus der Küche!

[tweetmeme only_single=“false“]
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s