Monika Peetz–die Dienstagsfrauen


Hallo ihr Lieben,

Die Dienstagsfrauen standen schon lange auf meiner Leseliste, irgendwie ging mir das Buch in der Mediathek aber immer wieder durch die Lappen oder ich hatte gerade einen anderen Roman in Arbeit. Als ich den Film dann neulich auf irgendeinem Sender sah, dachte ich wieder daran und nun schaffte ich es die Geschichte der Dienstagsfrauen auch zu lesen. Den Film fand ich übrigens sehr unterhaltsam, das machte mich noch etwas neugieriger auf das Buch. Meistens hält der Film ja überhaupt nicht, was das Buch verspricht.

Monika Peetz – Die Dienstagsfrauen – Roman – 319 Seiten

************************************************************************

Das Buch:

Die Dienstagsfrauen sind 5 Freundinnen die sich immer am 1. Dienstag im Monat in ihrem Stammlokal treffen um zu plaudern, sich auszutauschen und ihre gemeinsamen Urlaube planen. Judith ist gerade Witwe geworden. Ihr Mann war schwer krank. Beim Aufräumen findet sie das Pilgertagebuch ihres Mannes, es ist nicht vollständig, weil er gestorben ist bevor er sein Ziel “Lourdes” erreichte. Judith entschließt sich, anstelle des jährlichen Urlaubs mit den Dienstagsfrauen den Pilgerweg für Arne zu Ende zu gehen. Die Dienstagsfrauen sind sich natürlich einig, dass sie Judith während ihrer Trauerphase auf keinen Fall alleine auf diese Reise gehen lassen. Und so machen sich die 5 Frauen gemeinsam auf den Weg nach Lourdes. Keine der Freundinnen hätte sich vor der Pilgerreise gedacht, wie das Leben sich für jede einzelne doch ändern wird und welche Geheimnisse an das Licht kommen. Eines ist ihnen aber allen nach der Reise klar geworden: Lügen holen einen früher oder später immer ein!

*************************************************************************

Mein Fazit:

Die Dienstagsfrauen ist ein wirklich unterhaltsamer Roman. Die Charaktere sind gut ausgewählt und so unterschiedlich, man kann kaum glauben, dass diese 5 Frauen so gut miteinander befreundet sind. Aber wahrscheinlich macht gerade dieser Unterschied die Freundschaft aus. Schön zu lesen fand ich auch, wie sich die Pilgerreise auf jede einzelne der Frauen auswirkte. Was ihnen so durch den Kopf ging während der langen Wanderungen war einfach köstlich! Schön fand ich, dass es bei diesem Roman um die Charaktere ging und nicht um den Glauben, der viele Pilger zu einer Pilgerreise antreibt. Besonders witzig fand ich Estelle mit ihrem beißenden Witz und unschlagbaren Humor!

Ein unterhaltsames Buch für gemütliche Abende! Wobei ich noch anmerken möchte, dass auch der Film nicht schlecht war. Im Gegenteil, wer nicht unbedingt zu den Leseratten gehört und gerne einen unterhaltsamen, deutschen Film sehen möchte, sollt sich Die Dienstagsfrauen unbedingt mal ansehen!

[tweetmeme only_single=“false“]
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s