Nele Neuhaus–unter haien


Hallo ihr Lieben,

nachdem die Jänner-Tage noch kurz waren, das Wetter meist nur durchwachsen und kalt war machte ich es mir mit einem dicken Buch gemütlich.

Unter Haien ist der erste Roman von Nele Neuhaus. Diese Buch wählte ich aus nachdem ich Böser Wolf von ihr gelesen hatte und mir das Buch sehr gut gefiel.

Nele Neuhaus – Unter Haien – 668 Seiten

**************************************************

Die Geschichte:

Alex Sontheim ist eine erfolgreiche Investmentbankerin beim Bankhaus LMI in New York. Sie ist aber nicht nur erfolgreich in ihrem Beruf, sie ist auch schön und will die Kariere-Leiter ganz nach oben steigen.

Bei einer Party lernt sie Sergieo Vitali kennen. Einen gut aussehenden, charmanten und reichen New Yorker Geschäftsmann. Sie lässt sich auf eine Affäre mit dem älteren Mann ein, mit dem Gedanken durch ihn interessante und wichtige Kontakte für ihre Zukunft knüpfen zu können. Während eines offiziellen Dinners der New Yorker Gesellschaft lernt sie auch den amtierenden Bürgermeister der Stadt kennen. Der Warnt sie vor ihrem Geliebten. Alex kümmert sich aber nicht darum.

Als sie auf Ungereimtheiten in ihrer Firma zu Deals die von ihr abgeschlossen wurden stößt, beginnt sie auf eigene Faust Nachforschungen zu tätigen. Sie kommt dahinter, dass ihr Chef und Vitali sie ausgenutzt hatten und krumme Insidergeschäfte tätigen. Sie trennt sich von ihrem Geliebten und versucht zusammen mit drei Freunden den verbrecherischen Geschäften der Firma auf die Schliche zu kommen. Dabei stoßen sie auf geheime Konten auf den Cayman Inseln und entdecken das wahre Ausmaß der Korruption rund um die Firma, Sergio Vitali und politischen und prominenten Größen von New York und anderen Teilen der USA.

Aus Angst um ihr eigenes Leben schweigt Alex. Erst als die Familie des New Yorker Bürgermeisters umgebracht wird, macht sie sich daran dem Treiben ihres ehemaligen Geliebten ein Ende zu setzten.

*************************************************

Mein Fazit zu dem Buch:

Das Buch ist in 4 Teile gegliedert. Der erste Teil ist recht unspektakulär. Es sind viele Spezialausdrücke rund um das Bank- und Investmentthema eingebaut. Das hält die Spannung niedrig. Mehr Bewegung und Spannung kommt erst ab ca. 250 Seiten auf.  Alex Sontheim wird in dem Buch immer wieder als sehr intelligent und mutig bezeichnet. Bei manchen Handlungen ihrerseits zweifle ich aber an ihrer Intelligenz. Z. B. weiß sie ab einem bestimmten Punkt im Buch, dass Vitali krumme Geschäfte macht und beendet die Beziehung. Kaum ruft er sie wieder an, kommt sie seiner Einladung nach und lässt sich wieder auf ihn ein mit der Begründung “sie könnte ihn Lieben, wenn er nur ehrlich zu ihr wäre”. Da konnte ich manchmal nur den Kopf schütteln, denn so manches mal ließ die Autorin die Protagonistin in meinen Augen recht naiv erscheinen. Wie gesagt, das Buch kommt nur langsam in die Gänge, wer aber 250 Seiten durchgehalten hat, wird mit viel Spannung auf Leben und Tod bis zum Ende belohnt! Unter Haien erinnert so ein bisschen an John Grisham’s “Die Firma”. Wer dieses Buch gelesen hat wird auch Unter Haien mögen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s